Übersicht  
26.07.2018

Im Kontext: Muslimischer Antisemitismus – Europas Juden in Gefahr?

In Österreich leben rund 15.000 Juden. Die meisten von ihnen in Wien. Yaakov Frenkel ist einer von ihnen. Seit 2002 lebt der gebürtige Israeli in Österreich. In den letzten Jahren bemerkt der orthodoxe Jude einen stetigen Anstieg des Antisemitismus in der österreichischen Hauptstadt. „Ich wurde mehrmals beschimpft und angespuckt. Und das Traurigste ist: Keiner ist aufgestanden und hat irgendetwas gesagt.“ Meist sind es muslimische Mitbürger, die ihn anfeinden, meint der 38-Jährige.

Ercan Karaduman ist Österreicher und gläubiger Muslim. Er ist überzeugt: „In Österreich gibt es keinen islamischen Antisemitismus.“ Er bezeichnet das angebliche Phänomen als Propaganda der türkis-blauen Regierung, um die Muslime an den Pranger zu stellen. „Früher wurden die Juden als Sündenböcke missbraucht, heute sind es die Muslime.“

icon-bubble

Top Kommentar

WhatsApp-Dienst abonnieren

Auf WhatsApp werden Sie regelmäßig über unsere aktuellen Reportagen informiert.

 

WhatsApp-Anmeldung abschließen

Wenn Sie sich zum ersten Mal für einen unserer WhatsApp-Dienste anmelden, erhalten Sie eine SMS von unserer Nummer. Um den Dienst zu aktivieren, speichern Sie die Nummer als Kontakt in Ihrem Smartphone und schicken Sie eine WhatsApp-Nachricht mit dem Text "Im Kontext" an uns.

Die jüdische Gemeinde Frankreichs ist die größte in Europa. Rund 500.000 Juden leben im Land, und etwa zehnmal so viele Muslime. Die jüdische Gemeinde von Paris erlebt seit Jahren einen regelrechten Exodus. Allein in den letzten fünf Jahren sind knapp 30.000 französische Juden ausgewandert – vielfach aus Angst vor Hass und Gewalt.

Trauriger Höhepunkt zahlreicher antisemitischer Vorfälle: die Ermordung der Holocaust-Überlebenden Mireille Knoll im März dieses Jahres. Der Fall schlug nicht nur in Frankreich hohe Wellen, sondern sorgte weltweit für Empörung.

icon-bubble

Top Kommentar

Auch in Berlin wächst die Angst der jüdischen Bevölkerung. Viele deutsche Juden sehen die Migrationspolitik der vergangenen Jahre kritisch und sehen sie als gefährliche Fehlentwicklung und Bedrohung für die jüdische Gemeinde Europas.

In Wien, Berlin und Paris machen sich die „Im Kontext“-Reporter auf die Suche nach den Ursachen des sogenannten Neuen Antisemitismus. 

icon-bubble

Top Kommentar

Alle TV-Reportagen

Hier finden Sie alle bisherigen „Im Kontext“-Folgen zum Nachschauen.

26.07.2018

Das Rechercheteam

Marlies Faulend
Team Web-TV

Marlies Faulend, geboren 1984 in Wien, hat „Digitales Fernsehen“ an der FH Salzburg studiert und 2009 abgeschlossen. Mehr als 10 Jahre hat sie als freie Gestalterin und Cutterin von Magazinbeiträgen, Reportagen und Dokumentationen für zum Beispiel ServusTV, ORF, 3sat oder das ZDF gearbeitet. Des Weiteren war sie Regieassistentin bei Kino-Dokumentationen und beim Spielfilm. Für Addendum gestaltet sie Web-TV-Content.

Ralph Janik
Team Experten

Ralph Janik hat in Wien und Alcalá de Henares (Madrid) Rechtswissenschaften und Politikwissenschaft studiert. Danach Studium in internationalem Recht und Europarecht an der Universität Amsterdam. Beruflich unter anderem wissenschaftlicher Assistent an der Universität Amsterdam und an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.

Benedikt Morak
Team TV

Benedikt Morak, geboren 1981, hat sich als Fernsehjournalist auf Reportagen und Dokumentationen spezialisiert. 2013 machte er sich als Journalist und Filmemacher selbstständig. Er gestaltete u.a. für Sendereihen wie „Servus Reportage“, „ATV – Die Reportage“ und ORF 3.

Moritz Moser
Team Experten
x

Folgende Artikel gehören zum Projekt 046 Antisemitismus im 21. Jahrhundert

046_01 Gelesen

Im Kontext: Muslimischer Antisemitismus – Europas Juden in Gefahr?

TV-Reportage
046_02 Gelesen

Woher der Hass auf Juden kommt – die lange Geschichte des Antisemitismus

mit Video
046_03 Gelesen

Wie misst man Antisemitismus?

046_04 Gelesen

Die vielen Gesichter des Antisemitismus

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.

close

Artikel später lesen?

Wenn Sie eingeloggt sind, wird der aktuelle Lesestand automatisch gespeichert und Sie können später wieder dort einsteigen – auch auf einem anderen Gerät.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.