Übersicht  

Arbeitsmigration: Lohndumping oder Wettbewerb?

Mit Abstrichen sieht es am heimischen Arbeitsmarkt durchaus positiv aus, die Wirtschaft wächst, wenn auch etwas langsamer als prognostiziert, die Arbeitslosenzahlen sinken. In manchen Branchen beklagen Unternehmen sogar einen Mangel an Arbeitskräften. Das ist nicht besonders neu, es fehlt vor allem an qualifizierten Facharbeitern, aber auch viele Jobs in der Baubranche und in der Gastronomie können aktuell nicht besetzt werden.

icon-bubble

Top Kommentar

Die Ostöffnung brachte vor einigen Jahren eine neue Dynamik in den heimischen Arbeitsmarkt. Rund 230.000 Menschen arbeiten heute aus Ländern wie Rumänien, Bulgarien, Ungarn oder der Slowakei in Österreich. Während manche davor warnen, dass durch die Öffnung des Arbeitsmarkts Österreichern der Job weggenommen wird, da massiv Lohndumping betrieben werde, glauben andere, dass die Wirtschaft ohne ausländische Fachkräfte gar nicht konkurrenzfähig wäre.

icon-bubble

Top Kommentar

Unsere Reporter haben sich aller Facetten der Arbeitsmigration von und nach Österreich angenommen und gehen der Frage nach, ob Arbeitsmigration dem heimischen Arbeitsmarkt schadet oder diesen gar beflügelt. Dabei erklären wir den Unterschied zwischen Lohndumping und Wettbewerb01, haben uns mit der Entsenderichtlinie auseinandergesetzt, blicken nach Europa, wie es in anderen EU-Ländern mit der Arbeitsmigration aussieht, und haben gemessen, ob sich das Lohnniveau nach dem EU-Eintritt02 in den osteuropäischen Staaten langsam an das westliche Niveau anpasst.

icon-bubble

Top Kommentar

Zudem haben unsere „Im Kontext“-Reporter05 die Finanzpolizei auf Baustellen im Kampf gegen Schwarzarbeit begleitet. Außerdem dokumentieren wir den Alltag eines Arbeitsmigranten04 und erklären, warum die Rot-Weiß-Rot-Karte03 kein wirkliches Instrument bei der Anwerbung ausländischer Facharbeiter darstellt. 

icon-bubble

Top Kommentar

Artikel zum Anhören:

Folgende Artikel gehören zum Projekt 060 Arbeitsmigration

060_01 Gelesen

Zwischen Wettbewerb und Lohndumping

060_01
9 min
05.11.2018

Jedes Jahr kommt es innerhalb der EU zu über einer Million Entsendungen, vor allem in der Baubranche: Lohndumping oder Wettbewerb?

060_02 Gelesen

Schließt sich die Lohnschere in Europa?

Daten
060_02
7 min
05.11.2018

Wie sich die Löhne in den neuen Mitgliedstaaten seit 2004 entwickelt haben und warum die Lohnunterschiede auf Dauer erhalten bleiben könnten.

060_03 Gelesen

Die Rot-Weiß-Rot-Karte: Was läuft schief?

mit Video
060_03
8 min
05.11.2018

Mit der Rot-Weiß-Rot-Karte wollte Österreich qualifizierte Fachkräfte ins Land holen. Die Zahl der Bewilligungen ist jedoch niedrig.

060_04 Gelesen

Der Alltag eines Arbeitsmigranten

mit Video
060_04
8 min
05.11.2018

Wie sieht der Alltag eines Tagelöhners aus? Was hat sich in 30 Jahren Arbeiterstrich verändert?

060_05 Gelesen

Im Kontext: Arbeiter aus dem Osten – Jobkiller oder Lückenfüller?

TV-Reportage
060_05
47 min
05.11.2018

Welche Auswirkungen hatte die Öffnung des heimischen Arbeitsmarkts? Wer profitiert, wer hat mit den Folgen zu kämpfen?

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.

close

Artikel später lesen?

Wenn Sie eingeloggt sind, wird der aktuelle Lesestand automatisch gespeichert und Sie können später wieder dort einsteigen – auch auf einem anderen Gerät.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.