Übersicht  

Die Lebenskosten der Autos: 20 Modelle im interaktiven Vergleich

Ob ein elektrischer Antrieb oder ein Verbrennungsmotor die bessere Entscheidung ist, hängt davon ab, was der Autokäufer damit vorhat, wo er wohnt, welche Distanzen er regelmäßig zurücklegt. Erfahrungsgemäß spielen immer auch die Kosten eine große Rolle. Hier können Sie die auf die Lebenszeit des jeweiligen Autos gerechneten Gesamtkosten zwischen den zehn beliebtesten Verbrennern und zehn der verfügbaren Elektroautos vergleichen.

16.04.2018

Im Beitrag „Steckdose oder Tankstelle?“01 stellen wir die Wirtschaftlichkeit von Diesel- und Stromantrieb eines vergleichbaren Mittelklassewagens gegenüber. In der folgenden interaktiven Grafik haben wir die zehn beliebtesten konventionell angetriebenen Pkw-Modelle Österreichs mit zehn derzeit verfügbaren Elektroantriebsmodellen verglichen, um zu erfahren, welche Kosten der Betreiber über seine individuelle Nutzungsdauer und persönliche Jahreskilometerstrecke beim jeweiligen Modell zu erwarten hat.

Also, wählen Sie Ihr Lieblingsauto, bestimmen Sie die jährliche Kilometeranzahl sowie die Anzahl der Nutzungsjahre und vergleichen Sie die Ökonomie der verschiedenen Modelle.

icon-bubble

Top Kommentar

Die Daten für die Berechnung stammen von den Autoproduzenten, dem ÖAMTC, der Generali Versicherung, dem ADAC und eigenen Recherchen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Berechnung Annahmen enthält, welche sich aufgrund der technologischen, gesetzlichen, aber auch wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im jeweils gewählten Zeitraum substanziell verändern können. Der Wiederverkaufswert wurde in der Berechnung nicht berücksichtigt.

Dies kann zu beträchtlichen Abweichungen der tatsächlichen Gesamtkosten von jenen zum aktuellen Zeitpunkt im Modell errechneten Gesamtkosten führen.

Die Modellrechnung stellt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit des methodischen Ansatzes oder der Ergebnisse.

icon-bubble

Top Kommentar

Das ganze Paket

Sie wollen unsere Inhalte verbreiten? Wir stellen Ihnen diesen Artikel mit seinen Elementen zur Verfügung.
Paket downloaden
download_icons

Inhaltspaket downloaden

Dieser Artikel und seine Inhalte können übernommen und verbreitet werden. Folgende Bedingungen sind dabei zu beachten:

  • Addendum als Quelle zitieren
  • Backlink zum ursprünglichen Artikel auf addendum.org setzen
  • Inhalte können nicht ohne Absprache mit Addendum verändert werden
  • Wird der gesamte Artikel veröffentlicht, muss ein Zählpixel eingebaut werden, Instruktionen dazu finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen
  • Weitere Bilder können auf Anfrage an [email protected] beantragt werden

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen zur Verwendung unserer Inhalte, welche Sie unter folgendem Link in ihrer aktuellen Form abrufen können: http://add.at/nbd

close

Vielen Dank!

Ihr Download ist nun bereit!

Addendum_029_02_Auto.zip
139 KB

Inhaltspaket anfordern

Das Rechercheteam

Elisabeth Oberndorfer
Projektleitung

Elisabeth Oberndorfer startete ihre journalistische Karriere in der Innenpolitik-Redaktion von derStandard.at und war unter anderem stellvertretende Chefredakteurin des Medienwirtschaft Verlags. 2013 ging sie als freie Korrespondentin nach San Francisco. Für Gründerszene, Wired Germany, NZZ.at und andere deutschsprachige Medien berichtete sie über Wirtschaft, Technologie und Silicon Valley. Während ihrer Zeit in Kalifornien gründete das Online-Magazin Fillmore.at. Bei Addendum verantwortet sie als Chefin vom Dienst die Plattform.

Christoph Hanslik
Team Recherche

Christoph Hanslik war in den vergangenen 17 Jahren als Unternehmer am internationalen Finanzmarkt tätig. Seine Erfahrungen stellte er drei Jahre im Parlament als Fachreferent für die Bereiche Budgetausschuss, Finanzausschuss, ESM-Ausschuss sowie als Teamleiter des HYPO-Untersuchungsausschuss zur Verfügung. Jetzt berät er das investigative Rechercheteam von Addendum.

Benedikt Morak
Team TV

Benedikt Morak, geboren 1981, hat sich als Fernsehjournalist auf Reportagen und Dokumentationen spezialisiert. 2013 machte er sich als Journalist und Filmemacher selbstständig. Er gestaltete u.a. für Sendereihen wie „Servus Reportage“, „ATV – Die Reportage“ und ORF 3.

Markus „Fin“ Hametner
Interaktive Umsetzung

Markus Hametner hat Informatik studiert, baut seit 2011 Brücken zwischen Technologie und Journalismus und beschäftigt sich seit 2014 als Datenjournalist mit internationalen Datenrecherchen und interaktiven Visualisierungsformen. In seiner Freizeit betreibt er als Mitgründer des Forum Informationsfreiheit die Plattform FragDenStaat.at und trägt erfolgreich Rechtsstreite mit Behörden aus, die Auskünfte verweigern.

David Hell
Gastautor

David Hell, 46, seit Herbst 2000 als Journalist tätig – unter anderem bei News, Trend und Format als fixes Redaktionsmitglied für die Bereiche Wirtschaft und Finanzen. Seit 2016 freier Autor für verschiedene Magazine.

x

Folgende Artikel gehören zum Projekt 029 Auto

029_01 Gelesen

Steckdose oder Tankstelle?

029_02 Gelesen

Die Lebenskosten der Autos: 20 Modelle im interaktiven Vergleich

029_03 Gelesen

Hundert Jahre alte alternative Antriebssysteme

029_04 Gelesen

Diesel gegen Elektro: Wer macht das Rennen?

TV-Reportage
029_05 Gelesen

Wie wir in Zukunft fahren werden

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.

close

Artikel später lesen?

Wenn Sie eingeloggt sind, wird der aktuelle Lesestand automatisch gespeichert und Sie können später wieder dort einsteigen – auch auf einem anderen Gerät.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.