Übersicht  
089_02   gelesen

Brennpunkt Bosnien

Schätzungen zufolge befinden sich zurzeit rund 80.000 Flüchtlinge auf dem Weg zwischen Bosporus und Spielfeld. Wie prekär ist die Lage in Bosnien-Herzegowina?

26.06.2019

Die Balkanroute wird löchrig. Zwar gilt der Fluchtweg offiziell als geschlossen, die Realität sieht aber anders aus. Rund 80.000 Menschen sind auf dem Weg zwischen dem Bosporus und Spielfeld unterwegs. Das Bundeskriminalamt warnt: „Wenn ein Balkanstaat die Kontrolle verliert und seine Grenzen öffnet, dann stehen wir vor einem riesigen Problem.“ Wie prekär ist die Lage tatsächlich? Unsere Reporter Benedikt Färber-Morak und Georg Gassauer waren in Bosnien unterwegs, um diese Fragen zu beantworten. 

icon-bubble

Top Kommentar

Projekt abonnieren

Projekt abonnieren

Sie werden über alle Veröffentlichungen zu diesem Projekt via Mail benachrichtigt.

Projekt abonniert

Bitte bestätigen Sie das Projekt-Abonnement in Ihrer Mailbox.

Das Rechercheteam

Benedikt Morak

Benedikt Morak, geboren 1981, hat sich als Fernsehjournalist auf Reportagen und Dokumentationen spezialisiert. 2013 machte er sich als Journalist und Filmemacher selbstständig. Er gestaltete u.a. für Sendereihen wie „Servus Reportage“, „ATV – Die Reportage“ und ORF 3.

Georg Gassauer

Georg Gassauer ist Gründer der Research Associates Potemkin & Harmattan und bereist im Zuge seiner Recherchen die Länder Libanon, Jordanien, Türkei, Griechenland, Italien, Australien und den Balkan. Das Unternehmen fokussiert primär auf politische und ethnographische Forschung, basierend auf Langzeitanalysen vor Ort. Zuvor absolvierte er die Diplomatische Akademie in Wien und schloss das Studium der Internationalen Beziehungen an der University of Exeter, England, ab. Danach arbeitete er bei der OSZE. Gassauer wuchs in Syrien, Algerien, Katar und Nigeria auf.

x

Das Rechercheteam

Benedikt Morak

Benedikt Morak, geboren 1981, hat sich als Fernsehjournalist auf Reportagen und Dokumentationen spezialisiert. 2013 machte er sich als Journalist und Filmemacher selbstständig. Er gestaltete u.a. für Sendereihen wie „Servus Reportage“, „ATV – Die Reportage“ und ORF 3.

Georg Gassauer

Georg Gassauer ist Gründer der Research Associates Potemkin & Harmattan und bereist im Zuge seiner Recherchen die Länder Libanon, Jordanien, Türkei, Griechenland, Italien, Australien und den Balkan. Das Unternehmen fokussiert primär auf politische und ethnographische Forschung, basierend auf Langzeitanalysen vor Ort. Zuvor absolvierte er die Diplomatische Akademie in Wien und schloss das Studium der Internationalen Beziehungen an der University of Exeter, England, ab. Danach arbeitete er bei der OSZE. Gassauer wuchs in Syrien, Algerien, Katar und Nigeria auf.

x

Folgende Artikel gehören zum Projekt 089 Balkanroute

089_01 Gelesen

Migration: Der Balkan wird wieder durchlässig

089_02 Gelesen

Brennpunkt Bosnien

mit Video
close

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.