Übersicht  

Das Bundesheer ist der Kriegsgewinnler der Flüchtlingskrise. Seit Soldaten an der Grenze patrouillieren, hat sich das Image des Heers sprunghaft verbessert. 81 Prozent der Österreicher haben von ihrer Armee eine gute Meinung. Auch in der Politik ist der Grenzeinsatz weitgehend unumstritten. Dieser Stimmungswechsel soll sich jetzt auch im Militärbudget bemerkbar machen. Jahrelang wurde das österreichische Bundesheer kaputtgespart – jetzt soll es aufgerüstet werden. Neue Kampfjets könnten bald schon die Eurofighter ersetzen. Darüber hinaus will so mancher General den Rückenwind nutzen und die Kompetenzen des Bundesheers im Landesinneren ausbauen: vom Grenzschutz bis zur Terrorbekämpfung sollen künftig verstärkt Soldaten statt Polizisten das Kommando übernehmen. Doch ist das Bundesheer für diese neuen Aufgaben überhaupt gerüstet? Brauchen wir für Katastrophenschutz und Terrorabwehr wirklich die Armee? Oder birgt der verstärkte Einsatz von Soldaten im Inland sogar eine Gefahr für die Demokratie?

Unsere Reportage geht in dieser Woche der Frage nach, wo die Zukunft von Österreichs Armee liegen soll: bei inneren Aufgaben wie Grenzschutz, Katastropheneinsatz und Antiterrorkampf oder in der militärischen Landesverteidigung. 

Das Rechercheteam

Stefanie Braunisch
Team Investigative Recherche
Ralph Janik
Team Experten

Ralph Janik hat in Wien und Alcalá de Henares (Madrid) Rechtswissenschaften und Politikwissenschaft studiert. Danach Studium in internationalem Recht und Europarecht an der Universität Amsterdam. Beruflich unter anderem wissenschaftlicher Assistent an der Universität Amsterdam und an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.

Barbara Lupac
Team TV
Alexander Millecker
Team TV
Moritz Moser
Team Experten
Sebastian Reinhart
Team Experten

Sebastian Reinhart hat Politikwissenschaft und Wirtschaftsrecht an der Universität Innsbruck studiert. Danach war er im Nationalrat als Referent für die Fachbereiche Finanzen, Budget, ESM und Europa verantwortlich. Seit dem Hypo-Untersuchungsausschuss sieht er Österreich mit anderen Augen.

Stefan Schett
Team Social Media
stefanschett

Stefan Schett hat in Wien Politikwissenschaft studiert und arbeitet nebenbei an seinem Zweitstudium Publizistik. Er war lange Zeit als freier Journalist und Social Media Manager tätig, journalistische Erfahrung sammelte er unter anderem beim “Kurier” und bei Puls 4. Für Addendum kümmert er sich um die Konzeption und Erstellung von Social Media-Content.

Anna Schneider
Projektleitung

Anna Schneider hat Rechtswissenschaften und Kunstgeschichte studiert. Nach einer Zeit als Universitätsassistentin am Institut für Staats- und Verwaltungsrecht wechselte sie Anfang 2014 als Referentin für Verfassung, Menschenrechte und Weltraum ins Parlament; nun leitet sie als Gründungsmitglied von Quo Vadis Veritas das Expertenteam von Addendum.

Andreas Wetz
Team Investigative Recherche

Andreas Wetz mag Recherchen mit überraschenden Ergebnissen. Bei der Veröffentlichung halfen bisher „Kleine Zeitung“, „Kurier“ und „Die Presse“.

x

Das Rechercheteam

Stefanie Braunisch
Team Investigative Recherche
Ralph Janik
Team Experten

Ralph Janik hat in Wien und Alcalá de Henares (Madrid) Rechtswissenschaften und Politikwissenschaft studiert. Danach Studium in internationalem Recht und Europarecht an der Universität Amsterdam. Beruflich unter anderem wissenschaftlicher Assistent an der Universität Amsterdam und an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.

Barbara Lupac
Team TV
Alexander Millecker
Team TV
Moritz Moser
Team Experten
Sebastian Reinhart
Team Experten

Sebastian Reinhart hat Politikwissenschaft und Wirtschaftsrecht an der Universität Innsbruck studiert. Danach war er im Nationalrat als Referent für die Fachbereiche Finanzen, Budget, ESM und Europa verantwortlich. Seit dem Hypo-Untersuchungsausschuss sieht er Österreich mit anderen Augen.

Stefan Schett
Team Social Media
stefanschett

Stefan Schett hat in Wien Politikwissenschaft studiert und arbeitet nebenbei an seinem Zweitstudium Publizistik. Er war lange Zeit als freier Journalist und Social Media Manager tätig, journalistische Erfahrung sammelte er unter anderem beim “Kurier” und bei Puls 4. Für Addendum kümmert er sich um die Konzeption und Erstellung von Social Media-Content.

Anna Schneider
Projektleitung

Anna Schneider hat Rechtswissenschaften und Kunstgeschichte studiert. Nach einer Zeit als Universitätsassistentin am Institut für Staats- und Verwaltungsrecht wechselte sie Anfang 2014 als Referentin für Verfassung, Menschenrechte und Weltraum ins Parlament; nun leitet sie als Gründungsmitglied von Quo Vadis Veritas das Expertenteam von Addendum.

Andreas Wetz
Team Investigative Recherche

Andreas Wetz mag Recherchen mit überraschenden Ergebnissen. Bei der Veröffentlichung halfen bisher „Kleine Zeitung“, „Kurier“ und „Die Presse“.

x

Folgende Artikel gehören zum Projekt 006 Bundesheer

006_01 Gelesen

Sind wir noch neutral?

006_02 Gelesen

Ein Heer von Befehlshabern

006_03 Gelesen

Was das Bundesheer tut

006_04 Gelesen

Was das Bundesheer tun soll

006_05 Gelesen

Wofür rüsten wir uns?

006_06 Gelesen

„Doskozil macht aus dem Bundesheer ein Berufsheer“

006_07 Gelesen

Was war eigentlich der Inhalt der Volksbefragung 2013?

006_08 Gelesen

Marschbefehl ins Ungewisse – Das Bundesheer auf Strategiesuche

TV-Reportage
006_09 Gelesen

Altmetall für 1,6 Milliarden Euro?

006_10 Gelesen

Wenn die Politik in den Luftkrieg zieht

006_11 Gelesen

Black-Hawk-Umbau: Ein Risiko mit Potenzial

006_12 Gelesen

Rufschädigendes Ende

006_13 Gelesen

PESCO – Vorstufe zur EU‑Armee?

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren. Hier erfahren sie mehr über Datenschutz bei Addendum.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.