loading...

Dieses Zahlenmaterial ging aus einer umfassenden Datenerhebung des European Data Journalism Network mit Newsworthy hervor. Addendum hat auf Basis von Daten der Statistik Austria die Werte für Österreichs Bundesländer ergänzt. Um herauszufinden, in welchen Regionen europaweit die Pandemie besonders viele Todesopfer nach sich zog, ist das Vergleichen der Gesamtzahl Gestorbener je Region zielführender als das Vergleichen von offiziellen COVID-19-Todesfällen der amtlichen Statistiken. Die Methodiken und Definitionen zur Feststellung dieser Zahl unterscheiden sich von Nation zu Nation. Durch das Abbilden der Übersterblichkeit ergibt sich ein vollständigeres Bild der Schwere der Pandemie. 

0
Kommentare
Kommentieren

Methodik

Was waren die Quellen für die Statistiken zum Sterbegeschehen?

Das European Data Journalism Network und Newsworthy haben die Daten vorwiegend von Eurostat und den nationalen Statistikbehörden (Grobritannien: ONS, NRS and NISRA; Deutschland: Destatis; Spanien: ISCIII; Niederlande: CBS) aggregiert.

Warum gibt es unterschiedliche Detailtiefen bei den Regionen?

Manche Länder stellen detaillierte Statistiken auf NUTS-3-Ebene zur Verfügung, etwa Italien. In Österreich ist die tiefste Ebene jene der Bundesländer (NUTS2). In Deutschland und Großbritannien ist das Level noch um eine Stufe weniger detailliert verfügbar (NUTS1). Es wurde versucht die jeweils detaillierteste geografische Ebene zu recherchieren und darzustellen.

Was ist euer Vergleichszeitraum für den langjährigen Durchschnitt?

Für die meisten Länder wurden die Jahre 2015 bis 2019 herangezogen. Spanien stellte keine historischen Daten zur Verfügung, sondern nur eine modellierte Zahl erwarteter Todesfälle für 2020.

0
Kommentare
Kommentieren
loading...