loading...
Im Kontext: Der Koalitionspoker – Vom Wahltag zur Regierung
19. Oktober 2017 Demokratie 47 min
Wenn der Wähler seine Stimme einmal abgegeben hat, sagt ein böses Wort, kriegt er sie nie wieder zurück. Wahr ist, dass vom Wahltag bis zum Tag der Regierungsangelobung Einiges auf der Strecke bleiben kann.
Dieser Artikel gehört zum Projekt Demokratie und ist Teil 8 einer 20-teiligen Recherche.

Nach der Nationalratswahl vom vergangenen Sonntag muss nun aus dem Wahlergebnis konkrete Politik gemacht werden. „Im Kontext“ spricht mit Verhandlern und Einflüsterern bei Regierungsverhandlungen und geht der Frage nach, wie viel Gestaltungsspielraum eine neue Koalition hat. Der ehemalige steirische Landeshauptmann Franz Voves erzählt von seinen Versuchen, die Große Koalition neu zu erfinden, und Andreas Khol, der Mitarchitekt von Schwarz-Blau, spricht über die Vorteile von Koalitionsvarianten mit kleineren Partnern. Außerdem berichten die langjährigen Verhandler Werner Muhm von der Arbeiterkammer und Johannes Abentung vom ÖVP-Bauernbund über die Herausforderungen am Verhandlungstisch. Familienministerin Sophie Karmasin spricht über die Probleme von Quereinsteigern und den Alltag der Regierungsarbeit.

0
Kommentare
Kommentieren
loading...
Die Redaktion von Addendum hat mit 15. September 2020 ihren Betrieb eingestellt. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch diese Website letztmalig aktualisiert. Hier finden Sie das vollständige Archiv unserer Rechercheprojekte.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass manche Funktionen auf manchen Endgeräten nicht mehr verfügbar sind.

Das Addendum-Team, September 2020