FACTUM 6 min 03.04.2019

Wie sinnvoll ist das Plastiksackerlverbot?

Fast jeder kennt sie, die Bilder von Plastikmassen in den Meeren. Besonders heiß diskutiert wurden zuletzt Plastik-Strohhalme und vor allem Plastiksackerl. Von denen fallen in Österreich jährlich rund 7.000 Tonnen an. Durch das Plastiksackerlverbot, das 2020 in Kraft tritt, erhofft man sich, Umweltschäden zu verhindern. Dabei ist sogar Greenpeace gegen ein Verbot, denn Sackerl und Verpackung aus Plastik schneiden in der Ökobilanz erstaunlich gut ab.

Kommentieren

icon-bubble 1

Top Kommentar

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.