FACTUM 9 min 19.06.2019

Bauernhof XXL: Warum Großbetriebe besser fürs Klima sind

Der Klimaschutz gehört derzeit zu den absoluten Top-Themen und er wird wohl auch im Wahlkampf eine zentrale Rolle spielen. Immer wieder wird die Landwirtschaft als eine der großen Klimasünder ausgemacht, vor allem Großbetriebe geraten in die Kritik. Tatsächlich sterben in ganz Europa die Bauernhöfe – auch in Österreich sprechen die Zahlen eine deutliche Sprache: Von den rund 430.000 Bauernhöfen aus dem Jahr 1951 sind heute noch etwa 160.000 Höfe übrig. Die einzelnen Äcker werden immer größer. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Umwelt? Nicht ausschließlich negative, wie Timo Küntzle herausgefunden hat.

Kommentieren

icon-bubble 1

Top Kommentar

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.