FACTUM 6 min 19.06.2019

Wie die Parteien den Wahlkampf wirklich finanzieren

Im mittlerweile berühmten Ibiza-Video hatte Heinz-Christian Strache der vermeintlichen Oligarchennichte vorgeschlagen, der FPÖ eine Parteispende über eine Vereinskonstruktion zukommen zu lassen. Damit sollte der Rechnungshof umgangen werden. Allem Anschein nach keine völlig neue Praxis, um einer Partei verdeckte Gelder zukommen zu lassen. Doch die FPÖ ist nicht die einzige Partei, die solche Wege geht. Die ÖVP soll jahrelang eine Media-Agentur als Gelddrehscheibe genutzt haben. Zu diesem Schluss kommt ein Gutachten der Staatsanwaltschaft Wien.

Kommentieren

icon-bubble 1

Top Kommentar

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.