Ein Urlaub in der Waffenfabrik

In einem Dorf an der Grenze zwischen Ober- und Niederösterreich fertigt Steyr-Mannlicher Armeewaffen. Addendum-Reporter Andreas Wetz drehte dort für eine „Im Kontext“-Reportage. Und schoss am Schwarzen vorbei.

11.07.2018

Zum Ärger meiner Familie habe ich für diesen Dreh mit Recherche den Urlaub einen Tag lang unterbrochen. Ich bin von den Gipfeln der Hohen Tauern abgestiegen, um mit meinen Kollegen tags darauf ins vergleichsweise unspektakuläre Ramingtal an der Grenze zwischen Ober- und Niederösterreich zu fahren. Einen hellgrauen Industriebau besichtigen. Klingt eigentlich nach einem typischen Fall von innerfamiliärer Zurechtweisung nach dem Schema: „Hättest halt was G’scheit’s g’lernt.“

icon-bubble

Top Kommentar

Dabei war das Gegenteil der Fall und die Urlaubsunterbrechung eine Gelegenheit, die man sich als Reporter nicht entgehen lässt: Wir filmten bei Steyr-Mannlicher. Das traditionsreiche Unternehmen fertigt am Standort Kleinraming – unter anderem – ein Produkt von Weltruf: Das AUG, das Armee Universal Gewehr, den meisten Wehrpflichtigen eher als StG 77 (Sturmgewehr 77) bekannt.

Die Waffe genießt trotz (oder auch wegen?) vergleichsweise geringer Verkaufszahlen einen exzellenten Ruf unter Experten. Auch in der Popkultur taucht das AUG immer wieder auf. Hollywood-Star Samuel L. Jackson pries es als Waffenhändler in Quentin Tarantinos „Jackie Brown“. Ich selbst habe das „77er“ während meiner Zeit beim Bundesheer – wie die meisten Soldaten – allerdings mehr geputzt als geschossen.

icon-bubble

Top Kommentar

Produkt und Unternehmen sind derart rot-weiß-rot, dass selbst der von den Eigentümern eingesetzte Geschäftsführer aus Deutschland, Michael Engesser, inzwischen auch die österreichische Staatsbürgerschaft angenommen hat. Uns hat er ohne Scheu durch die Sicherheitsbereiche des Werks geführt. Die Bilder und Geschichten dazu sehen Sie im September in unserer TV-Reportage „Im Kontext“.

icon-bubble

Top Kommentar

Höflich sind sie bei Steyr-Mannlicher übrigens auch. Am Schießstand habe ich das Schwarze auf 100 Meter mehrfach verfehlt. „Alles außerhalb des Zentrums, dafür das eng beisammen“, tröstete mich Engesser. So schön kann man als Reporter versagen. 

icon-bubble

Top Kommentar

11.07.2018

Im Kontext – Die Reportage

Die TV-Reportage wird donnerstags, 21.15 Uhr bei ServusTV ausgestrahlt und ist jeweils ab 22.15 Uhr auch online abrufbar. Alle bisherigen „Im Kontext“-Folgen finden Sie in unserer Mediathek.

Das Rechercheteam

Andreas Wetz
Team Recherche

Andreas Wetz mag Recherchen mit überraschenden Ergebnissen. Bei der Veröffentlichung halfen bisher „Kleine Zeitung“, „Kurier“ und „Die Presse“.

x

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.