Übersicht  

Krebs und Gerechtigkeit – Wie viel darf ein Patient kosten?

Die Krankheit Krebs ist eine stetig wachsende Herausforderung für die ganze Gesellschaft. Auch in finanzieller Hinsicht. Schon heute führt Kostendruck immer wieder dazu, dass Patienten zwischen verschiedenen Zuständigkeitsbereichen herumgeschoben werden, sagen Insider.

04.02.2019

Man kann, wenn man es auf den Punkt bringt, durchaus sagen, dass es von der Postleitzahl abhängt, ob man eine bestmögliche Therapie kriegt oder auch nicht.“ Mit diesem Statement stellt der niederösterreichische Patientenanwalt Gerald Bachinger das österreichische Selbstverständnis vom „besten Gesundheitssystem im Weltall“ infrage.

Unfairness bei der Versorgung von Krebspatienten

Die gute Nachricht ist: Die Überlebensraten nach einer Krebsdiagnose steigen kontinuierlich. Das betont auch der Onkologe Ansgar Weltermann vom Ordensklinikum in Linz. Gleichzeitig spricht er im Interview mit Addendum von sogenanntem „Patiententourismus“ und erwähnt „Berichte von Kollegen, die in anderen Bundesländern arbeiten, die mit Restriktionen in der Versorgung onkologischer Patienten zu kämpfen haben.“

Arzneimittel-Expertin sieht Überversorgung mit teuren Krebs-Medikamenten

Auf der einen Seite scheint es also nicht garantiert, dass Krebspatienten in allen Bundesländern die gleichen Chancen auf die neuesten und teuren Medikamente haben. Auf der anderen Seite beklagt sich Claudia Wild vom Ludwig-Boltzmann-Institut für die Bewertung von Gesundheits-Technologien (LBI-HTA) über eine Überversorgung mit solchen Arzneien. Sie sagt: „Wir haben in Österreich sehr stark eine hoffnungsbasierte onkologische Versorgung und keine rational basierte Versorgung, weil man nicht so genau hinschaut.“ Die unübersichtliche Lage ist nicht zuletzt dem nahezu rätselhaft fragmentierten österreichischen Spitalswesen geschuldet. 

icon-bubble

Top Kommentar

Das ganze Paket

Sie wollen unsere Inhalte verbreiten? Wir stellen Ihnen diesen Artikel mit seinen Elementen zur Verfügung.
Paket downloaden
download_icons

Inhaltspaket downloaden

Dieser Artikel und seine Inhalte können übernommen und verbreitet werden. Folgende Bedingungen sind dabei zu beachten:

  • Addendum als Quelle zitieren
  • Backlink zum ursprünglichen Artikel auf addendum.org setzen
  • Inhalte können nicht ohne Absprache mit Addendum verändert werden
  • Wird der gesamte Artikel veröffentlicht, muss ein Zählpixel eingebaut werden, Instruktionen dazu finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen
  • Weitere Bilder können auf Anfrage an [email protected] beantragt werden

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen zur Verwendung unserer Inhalte, welche Sie unter folgendem Link in ihrer aktuellen Form abrufen können: http://add.at/nbd

close

Vielen Dank!

Ihr Download ist nun bereit!

Addendum_071_01_Krebs.zip
161 KB

Inhaltspaket anfordern
04.02.2019

Das Rechercheteam

Stefanie Braunisch

Stefanie Braunisch ist neugierig. Während des Journalismusstudiums an der FH Wien hat sie begonnen, im Kulturbereich journalistische Erfahrungen zu sammeln, dann hat die Neugierde doch gewonnen. In Folge hat sie zwei Jahre bei Dossier gearbeitet und versucht, alles mögliche über den Staat, Funktionsweisen und vor allem Steuergeldverschwendung herauszufinden. Jetzt ist sie investigativ für Addendum unterwegs.

Gerald Gartner

Gerald Gartner kuratiert, analysiert und visualisiert große Datenmengen zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen. Er lehrt an der Fachhochschule Wien. Davor war er für derStandard.at und NZZ.at in Wien tätig.

Timo Küntzle

Timo Küntzle, geboren 1974 in Karlsruhe, ist Journalist und hat ein Diplom in Agrarwissenschaften. Nach seinem Studium (Fachrichtung Pflanzenbau) und einem Redaktions-Volontariat, arbeitete er als Redakteur und Reporter für die Nachrichtenredaktionen von Puls 4 und Servus TV, später als Moderator und Gestalter für das Wissensformat „Na Servus – das Wetter auf Servus TV“ sowie für „Servus am Morgen“. Zuletzt schrieb er regelmäßig Beiträge für das Ressort „Wissen und Innovation“ der Tageszeitung „Die Presse“.

Elisabeth Woditschka
x

Folgende Artikel gehören zum Projekt 071 Krebs

071_01 Gelesen

Krebs und Gerechtigkeit – Wie viel darf ein Patient kosten?

mit Video
071_02 Gelesen

Wo Krebs besonders oft tödlich ist

Daten
071_03 Gelesen

Wie viele Menschen wie Sie Krebs haben – und ihn überleben

071_04 Gelesen

Schadet der Föderalismus den Krebspatienten?

071_05 Gelesen

„Das Leben ist nicht unendlich viel wert“

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.