Übersicht  

Von den Augenbrauen bis zum Mörderchromosom

Wie die Wissenschaft daran scheitert, den Verbrecher im Menschen zu identifizieren.

13.12.2018

Zusammengewachsene Augenbrauen oder eine krumme Nase: Das waren für den italienischen Arzt Cesare Lombroso (1835–1905) Merkmale eines Verbrechers. Seine Thesen sind freilich längst widerlegt, aber die Frage, die ihn beschäftigte, ist nicht beantwortet: Was macht einen Menschen zum Verbrecher? Wird er als Verbrecher geboren oder macht ihn die Gesellschaft dazu? Und können wir ihn heilen?

Die Versuche, Letzteres zu tun, waren oftmals grausam: Die Lobotomie, ein chirurgischer Eingriff, bei dem die Nervenbahnen zwischen Thalamus und Frontallappen des Gehirns durchtrennt werden, wurde 1936 erstmal durchgeführt. Eine „furchtbare Methode“, sagt der Psychiater Reinhard Haller – die auch nicht den gewünschten Erfolg brachte, viel wirksamer sind die heute verbreiteten Psychopharmaka. Genauso ergebnislos blieb die Suche nach dem Mörderchromosom. Was einen Menschen zum Verbrecher macht – die Veranlagung oder die Gesellschaft –, ist über hundert Jahre nach dem Tod Lombrosos weiter unbeantwortet.

Wir haben uns angesehen, wie die Wissenschaft versucht hat, in den Menschen hineinzuschauen. 

icon-bubble

Top Kommentar

Das Rechercheteam

Thomas Trescher
Projektleitung

Thomas Trescher hat Publizistik und Politikwissenschaft in Wien studiert; war Chef vom Dienst beim Monatsmagazin Datum und stellvertretender Chefredakteur bei kurier.at. Außerdem hat er unter anderem für Geo, Die Zeit, Terra Mater und Falstaff geschrieben.

Pamela Milkowski
Team TV

Lebte einige Jahre in New York und in Irland und arbeitet mittlerweile seit zehn Jahren im Bereich Medien und Fernsehen. In den letzten Jahren war sie als selbstständige TV-Producerin für verschiedene Filmproduktionsfirmen tätig, wo sie unter anderem Beiträge für ATV, Puls4 und den ORF gestaltete, darunter Formate und Sendereihen, die sowohl Unterhaltung als auch investigative und gesellschaftskritische Themen behandeln.

Benedikt Morak
Team Web-TV

Benedikt Morak, geboren 1981, hat sich als Fernsehjournalist auf Reportagen und Dokumentationen spezialisiert. 2013 machte er sich als Journalist und Filmemacher selbstständig. Er gestaltete u.a. für Sendereihen wie „Servus Reportage“, „ATV – Die Reportage“ und ORF 3.

Lukas Schmoigl
Team Daten

Lukas Schmoigl hat Volkswirtschaft und Statistik an der Wirtschaftsuniversität und an der Universität Wien studiert. Seine Expertise liegt auf dem Gebiet der quantitativen empirischen Forschung und Datenanalyse. Neben dem Studium war er in den vergangenen Jahren in der Abteilung IT-SERVICES an der WU tätig.

x
13.12.2018

Das Rechercheteam

Thomas Trescher
Projektleitung

Thomas Trescher hat Publizistik und Politikwissenschaft in Wien studiert; war Chef vom Dienst beim Monatsmagazin Datum und stellvertretender Chefredakteur bei kurier.at. Außerdem hat er unter anderem für Geo, Die Zeit, Terra Mater und Falstaff geschrieben.

Pamela Milkowski
Team TV

Lebte einige Jahre in New York und in Irland und arbeitet mittlerweile seit zehn Jahren im Bereich Medien und Fernsehen. In den letzten Jahren war sie als selbstständige TV-Producerin für verschiedene Filmproduktionsfirmen tätig, wo sie unter anderem Beiträge für ATV, Puls4 und den ORF gestaltete, darunter Formate und Sendereihen, die sowohl Unterhaltung als auch investigative und gesellschaftskritische Themen behandeln.

Benedikt Morak
Team Web-TV

Benedikt Morak, geboren 1981, hat sich als Fernsehjournalist auf Reportagen und Dokumentationen spezialisiert. 2013 machte er sich als Journalist und Filmemacher selbstständig. Er gestaltete u.a. für Sendereihen wie „Servus Reportage“, „ATV – Die Reportage“ und ORF 3.

Lukas Schmoigl
Team Daten

Lukas Schmoigl hat Volkswirtschaft und Statistik an der Wirtschaftsuniversität und an der Universität Wien studiert. Seine Expertise liegt auf dem Gebiet der quantitativen empirischen Forschung und Datenanalyse. Neben dem Studium war er in den vergangenen Jahren in der Abteilung IT-SERVICES an der WU tätig.

x

Folgende Artikel gehören zum Projekt 066 Maßnahmenvollzug

066_01 Gelesen

Warum der Maßnahmenvollzug gescheitert ist

066_02 Gelesen

Wie Gutachten über Leben entscheiden – und warum sie so schlecht sind

066_03 Gelesen

Haben wir überhaupt einen freien Willen?

Interview
066_04 Gelesen

Im Kontext: Psychisch kranke Täter – Wegsperren oder therapieren?

TV-Reportage
066_05 Gelesen

Nach der Haft: Zwischen Resozialisierung und Rückfall

Daten
066_06 Gelesen

Wie ein Ex-Häftling mit Brot zum Millionär wurde

066_07 Gelesen

Von den Augenbrauen bis zum Mörderchromosom

mit Video
066_08 Gelesen

Über den Prozess der Zivilisation

mit Video
066_09 Gelesen

Wie der neue Maßnahmenvollzug ausschauen soll

066_10 Gelesen

Diamond E.: Ein Verlorener im Justizsystem

066_11 Gelesen

„Die leichteste Antwort ist: Ich entlasse niemanden“

066_12 Gelesen

Psychisch kranke Täter: Warten auf die Reform

mit Video

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.