Übersicht  

Im Kontext: Gift im Essen – Brauchen wir Pestizide?

22.10.2018

Im Jahr 2016 haben Wissenschaftler der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) in über 70 Prozent aller untersuchten Lebensmittelproben Spuren von Pestiziden gefunden. Pestizide oder Pflanzenschutzmittel sind ein wesentlicher Faktor moderner Landwirtschaft. Sie kommen rund um den Erdball zum Einsatz, in Industrienationen wie Österreich ebenso wie bei den Kleinbauern Asiens und Afrikas. Als Unkrautvernichter, „Pilztöter“ oder Insektenvertilger werden sie am Feld versprüht oder auf das Saatgut aufgetragen. Ihre Funktion: die Ernten vor Schädlingen zu schützen. Sogar die Produktion vieler biologisch erzeugter Lebensmittel hängt am Einsatz von Giften.

Spätestens seit dem politischen Tauziehen um den Unkrautvernichter Glyphosat ist der Einsatz von Pestiziden in den Fokus der öffentlichen Debatte geraten. Umwelt- und Konsumentenschützer kritisieren ihre Verwendung heftig, fordern eine „giftfreie Landwirtschaft“ und den großflächigen Umstieg auf Bio-Landwirtschaft. Der Einsatz von Pestiziden in der konventionellen Landwirtschaft habe zu einem Bienen- und Insektensterben sowie zu einem allgemeinen Schwinden von Tier- und Pflanzenarten geführt. Die so erzeugten Lebensmittel stellten ein schwer kalkulierbares Risiko für die menschliche Gesundheit dar, sagen die Kritiker.

icon-bubble

Top Kommentar

Was ist dran an diesen Vorwürfen? Können wir uns mit den Produkten moderner Landwirtschaft überhaupt noch gesund ernähren? Hat uns der Einsatz der chemischen Hilfsstoffe an den Rand eines ökologischen Kollapses geführt? Die „Im Kontext“-Reporter wollen wissen, welche Folgen der Spritzmitteleinsatz für Mensch und Umwelt hat. Sie suchen auf Feldern, in Laboren und im Forschungszentrum des weltgrößten Pestizid-Herstellers Syngenta nach Antworten. Sie sprechen mit Umweltschützern, Landwirten und Pestizid-Verweigerern. Sie fragen: Wer genehmigt den Einsatz von Pestiziden? Anhand welcher Kriterien? Wie gefährlich sind sie wirklich? Warum setzen sich so viele Bauern für Glyphosat ein? Und was würde passieren, wenn wir auf den Einsatz von Pestiziden einfach verzichten? 

icon-bubble

Top Kommentar

WhatsApp-Dienst abonnieren

Auf WhatsApp werden Sie regelmäßig über unsere aktuellen Reportagen informiert.

 

WhatsApp-Anmeldung abschließen

Wenn Sie sich zum ersten Mal für einen unserer WhatsApp-Dienste anmelden, erhalten Sie eine SMS von unserer Nummer. Um den Dienst zu aktivieren, speichern Sie die Nummer als Kontakt in Ihrem Smartphone und schicken Sie eine WhatsApp-Nachricht mit dem Text "Im Kontext" an uns.

22.10.2018

Das Rechercheteam

Timo Küntzle
Projektleitung/Team TV

Timo Küntzle, geboren 1974 in Karlsruhe, ist Journalist und hat ein Diplom in Agrarwissenschaften. Nach seinem Studium (Fachrichtung Pflanzenbau) und einem Redaktions-Volontariat, arbeitete er als Redakteur und Reporter für die Nachrichtenredaktionen von Puls 4 und Servus TV, später als Moderator und Gestalter für das Wissensformat „Na Servus – das Wetter auf Servus TV“ sowie für „Servus am Morgen“. Zuletzt schrieb er regelmäßig Beiträge für das Ressort „Wissen und Innovation“ der Tageszeitung „Die Presse“.

Florian Aigner
Gastautor

Florian Aigner ist Physiker und Wissenschaftserklärer. Als Journalist und Autor setzt er sich nicht nur mit Wissenschaft auseinander, sondern auch mit unwissenschaftlichen Behauptungen aus dem Bereich von Esoterik und Aberglauben, die oft mit echter Wissenschaft verwechselt werden.

Mathias Dechant
Team Experten

Mathias Dechant hat Rechtswissenschaften an der Universität Wien studiert. Danach Ausbildung zum Rechtsanwalt; Schwerpunkte in den Bereichen Zivilrecht, Corporate und M&A sowie IP. Er war seit den Anfängen des Studiums bis zuletzt in Wiener und Salzburger Wirtschaftskanzleien tätig.

Markus „Fin“ Hametner
Team Daten

Markus Hametner hat Informatik studiert, baut seit 2011 Brücken zwischen Technologie und Journalismus und beschäftigt sich seit 2014 als Datenjournalist mit internationalen Datenrecherchen und interaktiven Visualisierungsformen. In seiner Freizeit betreibt er als Mitgründer des Forum Informationsfreiheit die Plattform FragDenStaat.at und trägt erfolgreich Rechtsstreite mit Behörden aus, die Auskünfte verweigern.

Martin Moder
Gastautor

Martin Moder promovierte als Molekularbiologe am Zentrum für Molekulare Medizin in Wien. Er engagiert sich in der Gesellschaft für kritisches Denken, ist Autor populärwissenschaftlicher Bücher und Mitglied der Science Busters.

Monika Müller
Team Web-TV

Monika Müller hat in den vergangenen vier Jahren die Nachrichtensendung 24 Stunden Wien auf W24 moderiert und zuvor sechs Jahre lang ein Sendeformat für die Stadt Wien geleitet und produziert. In ihrer selbstständigen Arbeit war und ist sie als Trainerin tätig und hat im Team eines international anerkannten und Latin-Grammy-nominierten Musikers gearbeitet.

x

Folgende Artikel gehören zum Projekt 059 Pestizide

059_01 Gelesen

Gutes Gift und böses Gift

059_02 Gelesen

Wie viele Pestizide sind in meinem Essen?

Daten
059_03 Gelesen

Schaden Pestizide der menschlichen Gesundheit?

059_04 Gelesen

Bauer versus Umweltschützer – Wenn im Essen der Wurm drin ist

059_05 Gelesen

Im Kontext: Gift im Essen – Brauchen wir Pestizide?

TV-Reportage
059_06 Gelesen

Wie viele Pestizide sind in meinem Blut?

mit Video

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.

close

Artikel später lesen?

Wenn Sie eingeloggt sind, wird der aktuelle Lesestand automatisch gespeichert und Sie können später wieder dort einsteigen – auch auf einem anderen Gerät.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.