Übersicht  
057_06   gelesen

Gemeinsam unter einem Dach

Im Haus Maria Jacobi in Wien-Landstraße leben Senioren und Studenten zusammen. Ein Modell für die Zukunft?

15.10.2018

Wie leben wir in Zukunft miteinander?

Namdar Majidi, 22, Musikstudent aus Teheran, hat in Wien eine Wohnung gefunden – in einem Pensionistenwohnhaus. Im Haus Maria Jacobi in Wien-Landstraße wohnen nicht nur 313 Senioren, sondern auch sechs Studenten. Im Austausch für eine günstige Miete von 220 Euro im Monat leisten die Studenten ihren älteren Mitbewohnern fünf Stunden pro Woche Gesellschaft.

„Es ist einfach schön, wenn junge Menschen da sind, und wenn wir auch für sie da sein können“, sagt eine Bewohnerin, „wir sind doch ein bisschen Omis und Opas für sie.“

Besonders freuen sich die älteren Leute, wenn der Musikstudent Namdar Majidi ihnen etwas auf dem Cello vorspielt. Er hingegen profitiert davon, in der Kultur zu leben, aus der die Musik kommt, die er studiert.

Die 23-jährige Shiema Taheri ist vor zweieinhalb Jahren aus dem Iran geflüchtet. Durch das Zusammenleben mit ihren deutschsprachigen Mitbewohnern hat sie regelmäßig Gelegenheit, Deutsch zu üben.

„Wenn man ein bisschen offen ist, ist es völlig egal, aus welcher Kultur jemand kommt“, sagt ein älterer Bewohner.

Das Pilotprojekt im Haus Maria Jacobi war so erfolgreich, dass es auf sechs andere Pensionistenwohnhäuser ausgeweitet wurde. 

icon-bubble

Top Kommentar

Das ganze Paket

Sie wollen unsere Inhalte verbreiten? Wir stellen Ihnen diesen Artikel mit seinen Elementen zur Verfügung.
Paket downloaden
download_icons

Inhaltspaket downloaden

Dieser Artikel und seine Inhalte können übernommen und verbreitet werden. Folgende Bedingungen sind dabei zu beachten:

  • Addendum als Quelle zitieren
  • Backlink zum ursprünglichen Artikel auf addendum.org setzen
  • Inhalte können nicht ohne Absprache mit Addendum verändert werden
  • Wird der gesamte Artikel veröffentlicht, muss ein Zählpixel eingebaut werden, Instruktionen dazu finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen
  • Weitere Bilder können auf Anfrage an [email protected] beantragt werden

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen zur Verwendung unserer Inhalte, welche Sie unter folgendem Link in ihrer aktuellen Form abrufen können: http://add.at/nbd

close

Vielen Dank!

Ihr Download ist nun bereit!

Addendum_057_06_Pflege.zip
211 KB

Inhaltspaket anfordern
15.10.2018

Das Rechercheteam

Stefanie Braunisch
Team Recherche

Stefanie Braunisch ist neugierig. Während des Journalismusstudiums an der FH Wien hat sie begonnen, im Kulturbereich journalistische Erfahrungen zu sammeln, dann hat die Neugierde doch gewonnen. In Folge hat sie zwei Jahre bei Dossier gearbeitet und versucht, alles mögliche über den Staat, Funktionsweisen und vor allem Steuergeldverschwendung herauszufinden. Jetzt ist sie investigativ für Addendum unterwegs.

Jane Hardy
Team TV
Gabriel Hellmann
Team Recherche

Gabriel Hellmann hat Rechtswissenschaften und die öffentliche Finanzkontrolle studiert. Er diente den Medien, den Kommunen, dem Staat und nun den Bürgern. Transparenz und Gerechtigkeit sind ihm große Anliegen, denen er sich akribisch verpflichtet fühlt.

Elisabeth Pfneisl
Team TV
x

Folgende Artikel gehören zum Projekt 057 Pflege

057_01 Gelesen

Das undurchsichtige Geschäft mit der 24-Stunden-Betreuung

mit Video
057_02 Gelesen

Wie finanzieren wir in Zukunft die Pflege?

057_03 Gelesen

Wie der Bedarf an Pflegeheimplätzen steigt

Daten
057_04 Gelesen

Im Kontext: Problemfall Pflege – Wie leben wir im Alter?

TV-Reportage
057_05 Gelesen

Kirchstetten: Misshandelt, missbraucht, gedemütigt

mit Video
057_06 Gelesen

Gemeinsam unter einem Dach

mit Video

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.