Übersicht  

Warum die Plastik-Panik unbegründet ist

Plastik sollte weder in den Meeren noch im Körper landen. Aber die Probleme, die es dort verursacht, werden völlig überdimensioniert dargestellt.

18.02.2019

Wie gefährlich ist Plastik wirklich? Die Meldung, dass Wiener Forscher Plastik im menschlichen Stuhl nachweisen konnten, ging im Vorjahr um die Welt. „Es ist der Nachweis dafür, dass unser Alltag auch Spuren hinterlässt“, sagt Bettina Liebmann vom Bundesumweltamt. Nur: Dass das aufgenommene Plastik einfach wieder ausgeschieden wird, ist eigentlich eine gute Nachricht.

Der kalifornische Anwalt Stephen Joseph geht sogar noch weiter: Er gründete die „Save the Plastic Bag Coalition“ und ist Lobbyist für Plastik. Weil er sagt, dass alle Alternativen noch schlechter sind. Deshalb sollte man sich anschauen, welche Produkte wirklich Probleme verursachen. Er ist überzeugt: Die Plastiksackerl sind es nicht.

Wie der Anwalt der Meere das Plastik-Problem sieht

Die Bilder von Plastik im Meer sind trotzdem allgegenwärtig. Der Meeresbiologe Nikolaus Gelpke, selbsternannter „Anwalt der Meere“, sagt, dass das Plastik dort bei weitem nicht das größte Problem der Weltmeere ist – er sorgt sich viel mehr um die Überfischung und die Übersäuerung der Meere als Folge des Klimawandels. Das Plastik in den Meeren sei in den Medien „völlig überdimensioniert“ dargestellt.

Nicht viel wissen wir hingegen über Mikroplastik; wie es entsteht, wo es überall landet, was es im Körper tut. Aber solange die Giftigkeit des Plastikmülls nicht nachgewiesen ist, beißt Gelpke noch völlig bedenkenlos in sein Fischbrötchen. 

icon-bubble

Top Kommentar

Das ganze Paket

Sie wollen unsere Inhalte verbreiten? Wir stellen Ihnen diesen Artikel mit seinen Elementen zur Verfügung.
Paket downloaden
download_icons

Inhaltspaket downloaden

Dieser Artikel und seine Inhalte können übernommen und verbreitet werden. Folgende Bedingungen sind dabei zu beachten:

  • Addendum als Quelle zitieren
  • Backlink zum ursprünglichen Artikel auf addendum.org setzen
  • Inhalte können nicht ohne Absprache mit Addendum verändert werden
  • Wird der gesamte Artikel veröffentlicht, muss ein Zählpixel eingebaut werden, Instruktionen dazu finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen
  • Weitere Bilder können auf Anfrage an [email protected] beantragt werden

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen zur Verwendung unserer Inhalte, welche Sie unter folgendem Link in ihrer aktuellen Form abrufen können: http://add.at/nbd

close

Vielen Dank!

Ihr Download ist nun bereit!

Addendum_072_01_Plastik.zip
399 KB

Inhaltspaket anfordern
18.02.2019

Das Rechercheteam

Linda Kettler

Linda Kettler, geboren 1972 in Reykjavik, hat Sprachen und Literatur in Island, Deutschland, Frankreich und England studiert. Sie blickt auf eine 18-jährige Karriere bei ORF, ATV und ServusTV als Gestalterin, Redakteurin, TV-Producerin und Regisseurin im Bereich TV-Magazin, Show, Reportage und Dokumentation zurück. Seit einigen Jahren unterrichtet sie TV-Beitragsgestaltung als nebenberufliche Lektorin auf universitärem Niveau in Österreich.

Thomas Trescher

Thomas Trescher hat Publizistik und Politikwissenschaft in Wien studiert; war Chef vom Dienst beim Monatsmagazin Datum und stellvertretender Chefredakteur bei kurier.at. Außerdem hat er unter anderem für Geo, Die Zeit, Terra Mater und Falstaff geschrieben.

Lukas Schmoigl

Lukas Schmoigl hat Volkswirtschaft und Statistik an der Wirtschaftsuniversität und an der Universität Wien studiert. Seine Expertise liegt auf dem Gebiet der quantitativen empirischen Forschung und Datenanalyse. Neben dem Studium war er in den vergangenen Jahren in der Abteilung IT-SERVICES an der WU tätig.

x

Folgende Artikel gehören zum Projekt 072 Plastik

072_01 Gelesen

Warum die Plastik-Panik unbegründet ist

mit Video
072_02 Gelesen

Plastik: Besser als sein Ruf

072_03 Gelesen

In die Tonne, aus dem Sinn: Warum so wenig Plastikmüll recycelt wird

Daten

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.