Übersicht  

„Schon vorher stand fest, wer es wird“

Eine Beamtin des Innenministeriums erzählt erstmals vor der Kamera, wie sie selbst Stellenausschreibungen zur Zeit der ÖVP-Herrschaft erlebte.

Isabella Fischer arbeitete 22 Jahre lang für Gendarmerie, Polizei und Innenministerium. Sie bildete sich fort, absolvierte Auslandseinsätze, studierte. Als sie begann sich für Führungspositionen zu bewerben, stieß sie an ihre Grenzen. Weil die Jobs eigentlich für andere vorgesehen waren, und sie nicht den richtigen, ÖVP-nahen Netzwerken angehörte. Das sagt zumindest sie.

Erstmals erzählt die 48-Jährige vor der Kamera, was sogenannter Postenschacher aus (partei)politischen Motiven in der Praxis bedeutet. Und wie man es schafft, trotz formal korrekter Vorgänge trotzdem die „richtigen“, und nicht die besten Kandidaten an die gewünschte Stelle zu bekommen. 

icon-bubble

Top Kommentar

Newsletter abonnieren

Mit dem Addendum-Newsletter erhalten Sie regelmäßig Updates zu neuen Projekten.

Newsletter-Anmeldung abschließen

Vielen Dank! Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.

Haben auch Sie schon Postenschacher miterlebt und wollen uns dazu etwas mitteilen?

09.12.2019

Das Rechercheteam

Moritz Moser
Andreas Wetz

Andreas Wetz mag Recherchen mit überraschenden Ergebnissen. Bei der Veröffentlichung halfen bisher „Kleine Zeitung“, „Kurier“ und „Die Presse“.

x

Folgende Artikel gehören zum Projekt 095 Postenschacher

095_01 Gelesen

Postenschacher ist ein österreichisches Wort

Daten
095_02 Gelesen

Die Republik als Unternehmerin

095_03 Gelesen

Spitzenjobs beim Staat: Wenn „privates Interesse am Waffenrecht“ reicht

095_04 Gelesen

„Schon vorher stand fest, wer es wird“

mit Video
095_05 Gelesen

Postenschacher andersrum: Der Fall Goldgruber

095_06 Gelesen

Postenschacher an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung

095_07 Gelesen

Weltmeister im Postenschacher?

close

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.