Dienstag, 21. November 2017
QVV Siegel

Redaktionelle Richtlinien

Aufgaben und Ziele

Die Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH wurde als Medienplattform der gemeinnützigen Quo Vadis Veritas Privatstiftung gegründet, agiert vollkommen unabhängig und verfolgt das Ziel, an der Wiederherstellung einer gemeinsamen Faktenbasis für eine qualifizierte politische Debatte zu arbeiten. Dieser rekonstruktive Journalismus nimmt nicht für sich in Anspruch, die Wahrheit gefunden zu haben, er bemüht sich aber, ihr mit den Mitteln von Recherche und Datenanalyse so nahe wie möglich zu kommen. Alle journalistischen Mitarbeiter der Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH sehen ihre Aufgabe darin, dem Vertrauensverlust in Institutionen, Politik und Medien entgegenzuwirken. Als einen der wesentlichen Gründe für den Vertrauensverlust in die Medien sehen wir eine unter anderem auf Ressourcenmangel zurückzuführende unvollständige Berichterstattung. Die Quo Vadis Veritas Redaktion kümmert sich um „Wissen, das fehlt“. Sie beschafft und bereitet Informationen auf, verbreitet jedoch keine Meinung. Bürger und andere Medien sollen selbst ermutigt werden, sich eine eigene Meinung zu bilden.

1. Grundsätze und Selbstverständnis

  • Wir handeln und arbeiten ohne Rücksichtnahme auf politische Parteien und Interessengruppen.
  • Wir agieren im Sinne des Stiftungszwecks der Quo Vadis Veritas Privatstiftung unabhängig, gemeinnützig und investigativ und fühlen uns einzig der Allgemeinheit verpflichtet.
  • Wir haben gemäß den Statuten der Quo Vadis Veritas Privatstiftung einen Bildungsauftrag und machen das Wissen, das wir durch unsere Recherchen erwerben, ohne Rücksicht auf einzelne Interessen öffentlich.
  • Wir sehen uns nicht in Konkurrenz zu klassischen Medienunternehmen, sondern als Ergänzung in der Medienlandschaft.

2. Themen

  • Wir agieren bei der Themenfindung nach dem Prinzip „Wissen, das fehlt“ und bearbeiten Themengebiete, für die es offensichtlich zu wenige bzw. lediglich unzusammenhängende Grundlagen gibt.
  • Wir bearbeiten relevante Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, die in Zusammenhang mit einem Vertrauensverlust der Bevölkerung in den Staat bzw. in Institutionen stehen könnten.
  • Wir verschreiben uns mit allen uns zur Verfügung stehenden journalistischen Mitteln nicht nur der Aufklärung von Systemwidrigkeiten, sondern auch der Aufdeckung und Aufarbeitung struktureller Korruption.
  • Unsere Recherchen sind nicht von der Tagesaktualität getrieben; im besten Fall schaffen sie aber Aktualität, indem „Wissen, das fehlt“ offenbart wird.

3. Rechercheprozesse, Umgang mit (vertraulichen) Quellen

  • Wir weisen uns gegenüber unseren Gesprächspartnern und Informanten als journalistische Mitarbeiter der Quo Vadis Veritas Redaktion aus
  • Wir recherchieren ergebnisoffen
  • Wir ziehen vor allem bei investigativen Recherchen ab Beginn der Recherche und in Abstimmung mit der Redaktionsleitung einen Juristen/Anwalt bei.
  • Wir recherchieren im Team und stehen zueinander nicht in Konkurrenz.
  • Wir teilen unsere Rechercheergebnisse einzig innerhalb der Redaktion; keinesfalls geben wir Informationen über unsere Rechercheergebnisse an Dritte weiter. Ausgenommen ist die geordnete und aufbereitete Weitergabe nach Veröffentlichung und in Form von Kooperationen mit anderen Medien.
  • Wir schützen Informanten und Quellen durch das Redaktionsgeheimnis.
  • Die Identität vertraulicher Quellen und Whistleblower wird auf Wunsch dieser Quellen auch innerhalb der Redaktion und gegenüber der Redaktionsleitung geheim gehalten. Trotzdem muss im Sinne der journalistischen Sorgfalt eine interne Prüfung der Zuverlässigkeit dieser Quellen möglich sein, ohne dass dabei der Quellenschutz verletzt wird.

4. Veröffentlichungen

  • Wir konfrontieren Personen/Unternehmungen/Institutionen nicht erst unmittelbar vor der geplanten Veröffentlichung mit unseren Rechercheergebnissen, sondern geben ihnen ausreichend Zeit für Stellungnahmen.
  • Wir bilden Reaktionen, aber auch allfällige Interventionen und deren Versuche in unseren Veröffentlichungen ab.
  • Wir verschreiben uns einer umfassenden Qualitätskontrolle: In der Redaktion gilt schon vor der Schlusskorrektur und der Prüfung der Rechercheergebnisse durch die redaktionelle Leitung das Vieraugenprinzip.
  • Wir legen das Substrat unserer Tatsachenbehauptungen bestmöglich offen und untermauern unsere Rechercheergebnisse idealerweise anhand von Dokumenten und Unterlagen.
  • Wir streben Veröffentlichungen in und Kooperationen mit anderen Medien an: Auf Wunsch legen wir Medienpartnern unsere Quellen offen, ein allenfalls notwendiger besonderer Quellenschutz darf dadurch allerdings nicht beeinträchtigt werden.
  • Recherchen der Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH müssen von Medienpartnern unter Nennung der Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH bzw. Addendum unverfälscht wiedergegeben werden.

5. Ethische Maßstäbe

  • Wir sind uns dessen bewusst, dass für Mitarbeiter eines gemeinnützigen Projekts besondere ethische Maßstäbe gelten.
  • Wir nehmen keine Vorteile an, die journalistischen Mitarbeitern von diversen Interessengruppen gewährt werden (z.B. Einladungsreisen, Vergünstigungen etc.).

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren. Hier erfahren sie mehr über Datenschutz bei Addendum.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.