Übersicht  
024_12   gelesen

Kulturkampf im Klassenzimmer?

Während unserer Recherchen zum Thema „Islamkindergärten“ war die Kommunikation mit den Behörden der Stadt Wien von einem Grundmuster dominiert: Wenn es Probleme gibt, sind das Einzelfälle, die Stadt ist dran und tut, was sie kann, wer anderes sagt, hat wahrscheinlich parteipolitische Motive und will vor allem der FPÖ in die Hände spielen.

Wie unsere weiterführenden Recherchen im Schulbereich zeigen, kommuniziert die Stadt Wien nicht nur nach außen entlang dieser Leitlinien, sondern auch nach innen: Lehrerinnen und Direktoren, die bereit sind, mit Medien über die tatsächlichen Zustände zu sprechen, werden entweder als parteipolitisch motivierte Aktivisten denunziert oder mehr oder weniger sanft unter Druck gesetzt, sich nicht öffentlich zu äußern. Weil siehe oben.

icon-bubble

Top Kommentar

Eine sozialdemokratische Personalvertreterin, die seit zehn Jahren in einer Neuen Mittelschule in Wien-Favoriten unterrichtet, hat dennoch mit uns gesprochen.01 Ihre Einschätzung der Situation ist ziemlich ernüchternd. Fast noch mehr als die Probleme mit den Kindern und Jugendlichen macht Frau Wiesinger und ihren Kollegen die Tatsache zu schaffen, dass sie von den eigenen Strukturen im Stich gelassen werden. Es wäre schon viel getan, sagt die Personalvertreterin, wenn die Behörden die Probleme zumindest einmal anerkennen und bisherige Versäumnisse eingestehen könnten.

Unser Rechercheteam hat auch einen irakischen Vater getroffen, der für seine Tochter eine andere Schule sucht, weil er, wie er sagt, im islamischen Religionsunterricht in einer öffentlichen Schule in Wien mit dem konfrontiert wurde, wovor er eigentlich nach Wien geflohen ist: Indoktrinierung mit einer konservativen Lesart des muslimischen Glaubens. Wie es um den islamischen Religionsunterricht in den Wiener Pflichtschulen bestellt ist, war eine der Fragen, die unser Rechercheteam vielen Gesprächspartnern gestellt hat.

icon-bubble

Top Kommentar

Antworten sind nicht leicht zu bekommen, weil die Wiener Schulbehörden auf den islamischen Religionsunterricht de facto keinen Zugriff haben. Sowohl die Erstellung des Lehrplans als auch die Auswahl des Lehrpersonals liegt bei der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGÖ), die in dieser Frage als anerkannte Religionsgemeinschaft der katholischen Kirche gleichgestellt ist und somit indirekt vom gelegentlich kritisierten Konkordat profitiert.04

icon-bubble

Top Kommentar

Ebenfalls nicht leicht zu beantworten ist die Frage, wer sich wann und wo um die Probleme in den Wiener Schulen kümmert, die nicht direkt mit dem Unterricht zu tun haben – und das sind, wie viele Lehrer berichten, die wesentlichen Probleme. Wie viele Sozialarbeiter und Psychologen die Lehrer in Wien unterstützen sollen,03 tatsächlich unterstützen oder eigentlich unterstützen sollten, ist nicht eindeutig festzustellen. Das Bildungsministerium, die Wiener Landesregierung und der Wiener Stadtschulrat verfügen offensichtlich nicht über dasselbe Zahlenmaterial.

Aber das ist vermutlich auch nur ein Einzelfall. 

icon-bubble

Top Kommentar

Das Rechercheteam

Stefanie Braunisch
Team Recherche

Stefanie Braunisch ist neugierig. Während des Journalismusstudiums an der FH Wien hat sie begonnen, im Kulturbereich journalistische Erfahrungen zu sammeln, dann hat die Neugierde doch gewonnen. In Folge hat sie zwei Jahre bei Dossier gearbeitet und versucht, alles mögliche über den Staat, Funktionsweisen und vor allem Steuergeldverschwendung herauszufinden. Jetzt ist sie investigativ für Addendum unterwegs.

Maria Kern
Team Recherche

Maria Kern war in den vergangenen zehn Jahren Innenpolitik-Redakteurin des „Kurier“. Zuvor war sie im EU-Ressort und in der Chronik-Redaktion der Tageszeitung tätig. Die Publizistik- und Politikwissenschaftsabsolventin der Uni Wien sieht es als ihre Aufgabe an, Bürgern komplexe Sachverhalte und Zusammenhänge zu erklären und auch aufzuzeigen, was im Land schiefläuft.

Jan Thies
Team TV
Moritz Moser
Team Experten
Andreas Wetz
Team Recherche

Andreas Wetz mag Recherchen mit überraschenden Ergebnissen. Bei der Veröffentlichung halfen bisher „Kleine Zeitung“, „Kurier“ und „Die Presse“.

Mathias Dechant
Team Recherche

Mathias Dechant hat Rechtswissenschaften an der Universität Wien studiert. Danach Ausbildung zum Rechtsanwalt; Schwerpunkte in den Bereichen Zivilrecht, Corporate und M&A sowie IP. Er war seit den Anfängen des Studiums bis zuletzt in Wiener und Salzburger Wirtschaftskanzleien tätig.

Gerald Gartner
Team Daten

Gerald Gartner kuratiert, analysiert und visualisiert große Datenmengen zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen. Er lehrt an der Fachhochschule Wien. Davor war er für derStandard.at und NZZ.at in Wien tätig.

Gabriel Hellmann
Team Recherche

Gabriel Hellmann hat Rechtswissenschaften und die öffentliche Finanzkontrolle studiert. Er diente den Medien, den Kommunen, dem Staat und nun den Bürgern. Transparenz und Gerechtigkeit sind ihm große Anliegen, denen er sich akribisch verpflichtet fühlt.

x

Folgende Artikel gehören zum Projekt 024 Brennpunkt Schule

024_01 Gelesen

Brennpunkt Schule: Machtlos gegen islamische Einflüsse?

mit Video
024_01
10 min
12.03.2018

Eine Video-Reportage über die Probleme mit islamischen Kindern an Wiener Pflichtschulen.

024_02 Gelesen

„Man hat eine nicht geglückte Integration komplett der FPÖ überlassen“

mit Video
024_02
2 min
13.03.2018

Auf ihr Video-Interview über Probleme an Wiener Schulen hat Susanne Wiesinger positive und negative Reaktionen erhalten.

024_03 Gelesen

Verzweifeltes Warten auf mehr Krisenbetreuer

024_03
7 min
14.03.2018

In Wiens Schulen fehlen Psychologen und Sozialarbeiter. Die Verantwortung dafür wird zwischen Stadt und Bund hin- und hergeschoben.

024_04 Gelesen

Der Islam und die Schulen

024_04
8 min
15.03.2018

Der Staat hat nur beschränkten Einfluss auf den Religions­unterricht. Das gilt für den katholischen genauso wie für den islamischen.

024_05 Gelesen

„Ich halte diese Geiselhaft mit der Parteipolitik nicht mehr aus“

mit Video
024_05
1 min
23.03.2018

Eine Lehrerin erzählte von Missständen in der Schule. Nun legt sie ihre Funktion als Personalvertreterin zurück.

024_06 Gelesen

Abendrot bei der Wiener Schulgewerkschaft

024_06
4 min
23.03.2018

Warum die Gewerkschaften in Österreich so einen großen Einfluss auf das Schulwesen haben.

024_07 Gelesen

Migrationstheater an Wiens Schulen: Rassistisch oder doch nur entlarvend?

mit Video
024_07
2 min
06.04.2018

Ein Schultheater-Stück wird heftig kritisiert. Möglicherweise aus den falschen Gründen.

024_08 Gelesen

Kann man Theater kritisieren, das man nicht gesehen hat?

mit Video
024_08
7 min
07.04.2018

Ein Stück für Schüler wird als „rassistisch stereotyp“ kritisiert. Von Kritikern, die es nicht gesehen haben. Machen Sie sich selbst ein Bild.

024_09 Gelesen

Wiener Lehrervertreter: Wie sollen wir mit dem Islam umgehen?

024_09
6 min
14.05.2018

Addendum liegt die Anfrage von Wiener Lehrervertretern vor, die auf den wachsenden Einfluss des Islam unter Schülern aufmerksam machen wollten.

024_10 Gelesen

„Allgemeiner Schwimmunterricht findet an meiner Schule nicht statt“

mit Video
024_10
3 min
14.05.2018

Eine Sportlehrerin erzählt: von Eltern, die Schwimmunterricht und Projektwochen nicht erlauben, von Schülern, die im Ramadan nicht am Unterricht teilnehmen.

024_11 Gelesen

„Ich habe das Gefühl, dass wir diese Kinder verraten“

mit Video
024_11
5 min
14.05.2018

Eine Lehrerin erzählt: von Zwangsverheiratung von Schülern, von angehenden Religionslehrern, die Polygamie befürworten, und von Seminaren, die alle Probleme lösen sollen.

024_12 Gelesen

„Wozu mache ich das noch?“

mit Video
024_12
3 min
14.05.2018

Eine Lehrerin erzählt: von NMS-Schülern auf Volksschulniveau, von muslimischen Schülern, die nicht am Sexualkundeunterricht teilnehmen dürfen.

024_13 Gelesen

„In Wirklichkeit haben die Kinder verloren“

Daten
024_13
7 min
09.09.2018

„Brennpunktschule“ ist nicht einfach nur ein Wort. Ein Blick auf die Zahlen offenbart, warum Wien anders ist.

024_14 Gelesen

Tendenz zu Parallelgesellschaften

024_14
8 min
01.10.2018

Ein Bericht über Parallelgesellschaften, beauftragt vom Integrationsfonds, zeigt bedenkliche Tendenzen in Wien. Veröffentlichen wollte man den Bericht nicht.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.

close

Artikel später lesen?

Wenn Sie eingeloggt sind, wird der aktuelle Lesestand automatisch gespeichert und Sie können später wieder dort einsteigen – auch auf einem anderen Gerät.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.