loading...
„Wozu mache ich das noch?“
14. Mai 2018 Brennpunkt Schule 3 min
Eine Lehrerin erzählt: von NMS-Schülern auf Volksschulniveau, von muslimischen Schülern, die nicht am Sexualkundeunterricht teilnehmen dürfen.
Dieser Artikel gehört zum Projekt Brennpunkt Schule und ist Teil 12 einer 19-teiligen Recherche.

Seit Addendum den Hilferuf einer sozialdemokratischen Lehrervertreterin veröffentlicht hat , die über den wachsenden Einfluss des fundamentalistischen Islam unter ihren Schülern klagt, haben uns mehrere Erfahrungsberichte von Lehrerinnen und Lehrern zu demselben Thema erreicht. Hier dokumentieren wir einen davon in Wort und Bild.

0
Kommentare
Kommentieren

Ich bin Lehrerin in einer Mittelschule in Wien im zweiten Dienstjahr. Ich unterrichte Deutsch und Biologie.

0
Kommentare
Kommentieren

Ich würde sagen, das Niveau ist eigentlich Volksschulniveau. Zugleich soll man aber dem Lehrplan entsprechend unterrichten und benoten. Das passt nicht zusammen. Man schaut dann, dass man sich da irgendwie „durchwurschtelt“.

0
Kommentare
Kommentieren

Das wird nicht besser. Es ist schon irgendwie bitter.

Meiner Meinung nach müssten viele Schüler, einfach weil es ihnen auch besser tun würde, die Klasse noch einmal wiederholen und vieles einfach noch einmal lernen. Ich würde in manchen Klassen sogar bei der Hälfte der Schüler sagen, dass es besser wäre, sie würden wiederholen.

Ich glaube, dass ihre Religion allgemein für die Schüler und Schülerinnen sehr, sehr wichtig ist.

0
Kommentare
Kommentieren

„Bei der Sexualerziehung kam ein Schüler zu mir und sagte, ich dürfe ihn das nicht lehren“

Und sie gehen auch davon aus, dass das bei uns so ist. Ich wurde auch schon gefragt: Ist es bei Ihnen nicht so? Sie waren dann irgendwie erstaunt, dass ich andere Dinge genannt habe, die mir besonders wichtig sind. Also sie haben einfach dieses Denken, und ich glaube, dass das natürlich Einfluss auf die Schule und auf ihr Lernverhalten hat.

Problematisch war es für mich im Biologieunterricht – es ging um die Sexualerziehung – und ein Schüler kam zu mir und meinte, ich dürfte ihn das nicht lehren. Sein Vater habe gesagt, er darf das bei mir nicht lernen. Oder auch, wenn Prüfungen zu diesem Thema geschrieben wurden, habe ich im Nachhinein gehört, dass die Schüler heimlich gelernt haben, damit es zu Hause nicht gesehen wird. Und das ist eigentlich … ja, ein Wahnsinn.

0
Kommentare
Kommentieren

Ich weiß gar nicht, ob es mittlerweile bei dieser Problematik einen Sinn macht, zum Beispiel an eine andere Schule zu wechseln, weil ich glaube, dass es an sehr vielen Mittelschulen in Wien so aussieht, und dass ich eher schauen werde, von diesem Lehrerberuf wieder Abstand zu nehmen, wenn diese Umstände so bleiben. 

0
Kommentare
Kommentieren

Wiener Lehrervertreter haben sich mit ähnlichen Problemen 2016 an den Stadtschulrat gewandt. Das Schreiben und die Reaktion darauf finden Sie hier .

Falls auch Sie vertraulich mit unseren Redakteuren in Kontakt treten wollen, folgen Sie bitte diesem Link.

0
Kommentare
Kommentieren
loading...
Die Redaktion von Addendum hat mit 15. September 2020 ihren Betrieb eingestellt. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch diese Website letztmalig aktualisiert. Hier finden Sie das vollständige Archiv unserer Rechercheprojekte.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass manche Funktionen auf manchen Endgeräten nicht mehr verfügbar sind.

Das Addendum-Team, September 2020