Übersicht  
024_12   gelesen

„In Wirklichkeit haben die Kinder verloren“

Die Wiener Mittelschullehrerin Susanne Wiesinger erzählt von ihren Schwierigkeiten im Unterricht, wenn die Mehrheit der Klasse nicht Deutsch als Muttersprache hat. Ist ihre Schule ein Einzelfall? Ein statistischer Überblick über die Schulsituation in Wien.

Daten
09.09.2018

Als die Wiener Lehrerin Susanne Wiesinger, die an einer Neuen Mittelschule unterrichtet, im März dieses Jahres die Öffentlichkeit über ihren immer schwieriger werdenden Schulalltag, vor allem hinsichtlich mangelnder Deutschkenntnisse vieler Schüler und gegenüber islamischen Einflüssen an manchen Brennpunktschulen informierte01, bewegte sich die Debatte darüber zwischen Empörung und Verharmlosung.

Für ihre Schilderungen erhielt die langjährige sozialdemokratische Gewerkschafterin in Lehrerkreisen viel Zuspruch – allerdings mehrheitlich hinter vorgehaltener Hand. Wiesinger habe mit ihrer Kritik ja Recht, die Situation an vielen Schulen werde immer schwieriger, die Probleme seit dem Regierungswechsel würden nun aber noch öfter ignoriert und verschwiegen.

Konsequenzen

Offen darüber sprechen möchten viele Lehrer freilich nicht. Man sei nicht so mutig wie Frau Wiesinger, man würde dem beruflichen und privaten Druck nicht standhalten, habe Angst vor Konsequenzen. Diese Entscheidung ist einerseits nachvollziehbar, andererseits stützt man mit diesem Schweigen weiterhin ein Schulsystem, das sich noch immer mehr an parteipolitischen Interessen als an den Bedürfnissen von Schülern und Lehrern orientiert.

icon-bubble

Top Kommentar

Dabei treten die von Susanne Wiesinger angesprochenen Probleme in Brennpunktschulen abhängig von der Lage und Größe der Schule sowie der sozialen und kulturellen Zusammensetzung der Schüler mit unterschiedlicher Intensität zu Tage. Ein Blick auf die Zahlen offenbart, warum Wien aufgrund seiner Größe anders ist und zeigt, inwiefern Sprache, Kultur, Religion und Herkunft von Schülern an vor allem öffentlichen Pflichtschulen zu einer immer größeren Herausforderung werden.

icon-bubble

Top Kommentar

Wiens Schulen sind anders

Der Anteil von Schülern mit nichtdeutscher Alltagssprache ist an Wiens öffentlichen Pflichtschulen seit 2006 kontinuierlich gestiegen. Am höchsten ist er an Hauptschulen bzw. deren Nachfolger, der Neuen Mittelschule. Drei von vier Schülern sprechen in ihrem persönlichen Umfeld nicht deutsch. In der Unterstufe der Gymnasien ist der Anteil mit 43 Prozent niedriger.

icon-bubble

Top Kommentar

An Wiens öffentlichen Volksschulen spricht eines von drei Kindern im Alltag deutsch. An privaten Volksschulen hingegen ist Deutsch als Umgangssprache doppelt so häufig. Mehr als zwei von drei Schülern sind im Alltag deutschsprachig.

icon-bubble

Top Kommentar

Diese sprachlichen Differenzen spiegeln sich in einer Prüfung der Lesekompetenz von 14-Jährigen wider: Aus den Daten des Nationalen Bildungsberichts zeigt sich, dass die Mehrheit der Wiener Schüler (55 Prozent) mit Migrationshintergrund das Soll nicht erreicht haben. Bei Wiener Schülern ohne Migrationshintergrund liegt der Wert bei 33 Prozent.

icon-bubble

Top Kommentar

Wien hat zudem eine Ausnahmestellung, was den Anteil von Schülern in sogenannten „Brennpunktschulen“ betrifft. Für diesen Begriff gibt es zwar keine Definition, aber einen Näherungswert. Im Nationalen Bildungsbericht wird die soziale Belastung für allgemein bildende Pflichtschulen ausgewiesen. Faktoren dafür sind beispielsweise

  • Anteil der Eltern mit maximal Pflichtschulabschluss
  • Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund
  • Anteil der Schüler mit ausschließlich anderer Erstsprache als Deutsch
  • Der Berufsstatus der Eltern

Die Werte der Bundeshauptstadt unterscheiden sich gravierend vom bundesweiten Durchschnitt. Zwei von drei Kindern besuchen in Wien eine Schule mit hoher sozialer Belastung. In Österreich gesamt ist es weniger als jedes siebente.

icon-bubble

Top Kommentar

Während in Wien acht Prozent aller Kinder eine Schule mit niedriger sozialer Belastung besuchen, sind es im bundesweiten Durchschnitt 54 Prozent.

icon-bubble

Top Kommentar

Die Daten, die in diesen Index einfließen, sind öffentlich nicht verfügbar – besonders nicht auf Ebene einzelner Schulen. Ein Faktor, warum Wien hier so anders abschneidet als der Durchschnitt, ist der Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund. In Wien haben 55 Prozent aller Pflichtschüler ihre Wurzeln im Ausland. In Kärnten etwa sind es 12 Prozent.

icon-bubble

Top Kommentar

Als Anfang September die Schüler in die Klassen zurückkehrten, waren deutlich mehr Schüler mit islamischem Glaubensbekenntnis unter ihnen als vor zehn Jahren. Fast 35.000 Muslime besuchen nach Auskunft des Wiener Stadtschulrats eine Pflichtschule. 

icon-bubble

Top Kommentar

Das ganze Paket

Sie wollen unsere Inhalte verbreiten? Wir stellen Ihnen diesen Artikel mit seinen Elementen zur Verfügung.
Paket downloaden
download_icons

Inhaltspaket downloaden

Dieser Artikel und seine Inhalte können übernommen und verbreitet werden. Folgende Bedingungen sind dabei zu beachten:

  • Addendum als Quelle zitieren
  • Backlink zum ursprünglichen Artikel auf addendum.org setzen
  • Inhalte können nicht ohne Absprache mit Addendum verändert werden
  • Wird der gesamte Artikel veröffentlicht, muss ein Zählpixel eingebaut werden, Instruktionen dazu finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen
  • Weitere Bilder können auf Anfrage an [email protected] beantragt werden

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen zur Verwendung unserer Inhalte, welche Sie unter folgendem Link in ihrer aktuellen Form abrufen können: http://add.at/nbd

close

Vielen Dank!

Ihr Download ist nun bereit!

Addendum_024_13_Brennpunkt_Schule.zip
169 KB

Inhaltspaket anfordern

Das Rechercheteam

Jan Thies
Team TV
Mathias Dechant
Team Recherche

Mathias Dechant hat Rechtswissenschaften an der Universität Wien studiert. Danach Ausbildung zum Rechtsanwalt; Schwerpunkte in den Bereichen Zivilrecht, Corporate und M&A sowie IP. Er war seit den Anfängen des Studiums bis zuletzt in Wiener und Salzburger Wirtschaftskanzleien tätig.

Gerald Gartner
Team Daten

Gerald Gartner kuratiert, analysiert und visualisiert große Datenmengen zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen. Er lehrt an der Fachhochschule Wien. Davor war er für derStandard.at und NZZ.at in Wien tätig.

Gabriel Hellmann
Team Recherche

Gabriel Hellmann hat Rechtswissenschaften und die öffentliche Finanzkontrolle studiert. Er diente den Medien, den Kommunen, dem Staat und nun den Bürgern. Transparenz und Gerechtigkeit sind ihm große Anliegen, denen er sich akribisch verpflichtet fühlt.

x
09.09.2018

Das Rechercheteam

Jan Thies
Team TV
Mathias Dechant
Team Recherche

Mathias Dechant hat Rechtswissenschaften an der Universität Wien studiert. Danach Ausbildung zum Rechtsanwalt; Schwerpunkte in den Bereichen Zivilrecht, Corporate und M&A sowie IP. Er war seit den Anfängen des Studiums bis zuletzt in Wiener und Salzburger Wirtschaftskanzleien tätig.

Gerald Gartner
Team Daten

Gerald Gartner kuratiert, analysiert und visualisiert große Datenmengen zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen. Er lehrt an der Fachhochschule Wien. Davor war er für derStandard.at und NZZ.at in Wien tätig.

Gabriel Hellmann
Team Recherche

Gabriel Hellmann hat Rechtswissenschaften und die öffentliche Finanzkontrolle studiert. Er diente den Medien, den Kommunen, dem Staat und nun den Bürgern. Transparenz und Gerechtigkeit sind ihm große Anliegen, denen er sich akribisch verpflichtet fühlt.

x

Folgende Artikel gehören zum Projekt 024 Brennpunkt Schule

024_01 Gelesen

Brennpunkt Schule: Machtlos gegen islamische Einflüsse?

mit Video
024_02 Gelesen

„Man hat eine nicht geglückte Integration komplett der FPÖ überlassen“

mit Video
024_03 Gelesen

Verzweifeltes Warten auf mehr Krisenbetreuer

024_04 Gelesen

Der Islam und die Schulen

024_05 Gelesen

„Ich halte diese Geiselhaft mit der Parteipolitik nicht mehr aus“

mit Video
024_06 Gelesen

Abendrot bei der Wiener Schulgewerkschaft

024_07 Gelesen

Migrationstheater an Wiens Schulen: Rassistisch oder doch nur entlarvend?

mit Video
024_08 Gelesen

Kann man Theater kritisieren, das man nicht gesehen hat?

mit Video
024_09 Gelesen

Wiener Lehrervertreter: Wie sollen wir mit dem Islam umgehen?

024_10 Gelesen

„Allgemeiner Schwimmunterricht findet an meiner Schule nicht statt“

mit Video
024_11 Gelesen

„Ich habe das Gefühl, dass wir diese Kinder verraten“

mit Video
024_12 Gelesen

„Wozu mache ich das noch?“

mit Video
024_13 Gelesen

„In Wirklichkeit haben die Kinder verloren“

Daten
close

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.