SecureDrop Privacy Policy

[2019-12-18]

SecureDrop ist bestrebt, eine sicherere Umgebung für Whistleblower zu schaffen, in der Journalisten heikle Informationen erhalten können. Dieser Service wurde bei der Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH mit Hilfe der Freedom of the Press Foundation installiert.

Bitte lesen Sie diese Datenschutzerklärung sorgfältig durch. Sie erläutert, welche Informationen SecureDrop sammelt, welche nicht und weshalb nicht.

Sammlung von Informationen von Quellen

Wir fordern Sie nicht auf, personenbezogene Daten anzugeben, wenn Sie Materialien über SecureDrop an uns übermitteln.

Das System zeichnet Ihre IP-Adresse, Informationen zu Ihrem Browser, Computer oder Betriebssystem nicht auf.

Darüber hinaus binden die SecureDrop-Seiten keine Inhalte von Drittanbietern ein und liefern keine dauerhaften Cookies an Ihren Browser.

Der Server speichert nur das Datum und die Uhrzeit der neuesten von jeder Quelle gesendeten Nachricht. Sobald Sie eine neue Nachricht senden, werden Uhrzeit und Datum Ihrer vorherigen Nachricht automatisch gelöscht.

Journalisten entschlüsseln und lesen jede Nachricht offline. Sie werden aufgefordert, regelmäßig Nachrichten vom Server zu löschen. Das Datum und die Uhrzeit einer Nachricht werden beim Löschen der Nachricht sicher vom Server gelöscht.

Beachten Sie bitte, dass die Nachrichten, die Sie über SecureDrop senden und empfangen, möglicherweise personenbezogene Daten enthalten. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, die Nachricht eines Journalisten bzw. einer Journalistin zu löschen, sobald Sie sie gelesen haben. Sie wird dann sicher aus dem Dateisystem entfernt.

Beachten Sie auch, dass Sie uns bei der Übermittlung bestimmter Dokumente über SecureDrop möglicherweise Metadaten mitsenden, die dieser Datei zugeordnet sind.

Wenn Sie etwa ein Foto über SecureDrop im JPEG-Format senden, enthält die Datei möglicherweise Informationen zu Datum, Uhrzeit und GPS-Ort der Aufnahme sowie zum Gerätetyp, mit dem das Foto aufgenommen wurde. Wenn Sie eine Word-Datei (.doc oder .docx) über SecureDrop senden, enthält diese möglicherweise auch Informationen zur Identität der Person, die das Dokument erstellt hat, das Betriebssystem ihres Rechners, GPS-Standortdaten sowie das Datum und die Uhrzeit der Dokumenterstellung.

Wir entfernen grundsätzlich alle Metadaten vor der Veröffentlichung aus den Dateien, die wir über SecureDrop erhalten. Wenn Sie uns keine Metadaten übermitteln möchten, können Sie das Metadata Anonymization Toolkit (https://arxiv.org/abs/1212.3648) verwenden, um die Datei vor dem Senden zu bereinigen.

 

Datensicherheit

Die Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH arbeitet gewissenhaft daran, die Identität ihrer Quellen zu schützen und die Informationen, die sie uns geben, vertraulich zu behandeln.

Die SecureDrop-Server stehen unter der physischen Kontrolle der Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH und nutzen keine Elemente der restlichen Infrastruktur der Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH.

Jedoch kann niemand wirklich 100%ige Sicherheit eines Systems garantieren. Wie jede Software kann SecureDrop Fehler enthalten. Letztendlich nutzen Sie den SecureDrop-Dienst auf eigenes Risiko.

Änderungen an dieser Policy

Es kann nötig sein, diese Policy von Zeit zu Zeit überarbeiten. Die aktuellste Version über die Erfassung und Verwendung personenbezogener Daten und befindet immer unter http://add.at/securedroppolicy. Wenn wir Änderungen vornehmen, von denen wir glauben, dass sie wesentlich sind, werden wir einen Hinweis auf unserer Website 14 Tage vor Inkrafttreten dieser Änderungen anzeigen.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.