loading...
Im Kontext: Startups – Hype oder Hoffnung
7. Dezember 2017 Startups 47 min
„Im Kontext – Die Reportage“ hat sich in der österreichischen Startup-Szene umgesehen und ist der Frage nachgegangen, ob der Startup-Boom der letzten Jahre gerechtfertigt ist. Ist millionenschwere Startup-Förderung gut investiertes Steuergeld, und führt der Weg aus der Arbeitsmarktmisere wirklich über diesen neuen Wirtschaftszweig?
Dieser Artikel gehört zum Projekt Startups und ist Teil 7 einer 10-teiligen Recherche.

Im Kontext: Startups – Hype oder Hoffnung

Ob eine App zur Wiederkäuüberwachung bei Kühen, Holzfahrräder oder medizinische Hochleistungskeramik aus dem 3D-Drucker – die Geschäftsideen österreichischer Startup-Unternehmer sind vielfältig und innovativ. Auf den jungen, innovativen Unternehmen scheint die Hoffnung der heimischen Politik für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts zu ruhen. Startup-Förderung steht auf den Programmen fast aller Parteien ganz oben. Und das nicht nur im Wahlkampf. Startups – sie sollen die Geheimwaffe der Wirtschaft sein, der Motor für den stagnierenden Arbeitsmarkt.

„Im Kontext – Die Reportage“ hat sich in der österreichischen Startup-Szene umgesehen und ist der Frage nachgegangen, ob der Startup-Boom der letzten Jahre gerechtfertigt ist. Ist millionenschwere Startup-Förderung gut investiertes Steuergeld, und führt der Weg aus der Arbeitsmarktmisere wirklich über diesen neuen Wirtschaftszweig?

Investoren und Experten erzählen, was es braucht, damit ein Jungunternehmen durchstarten kann. Startup-Gründer sprechen über Erfolg und Scheitern und über ihren Kampf mit der österreichischen Bürokratie. Ein Lokalaugenschein in Tel Aviv geht der Frage nach, was im Startup-Vorzeigeland Israel anders und vor allem besser läuft, und was österreichische Unternehmer von ihren israelischen Kollegen lernen können. 

0
Kommentare
Kommentieren
loading...