QVV Siegel
Übersicht  
030_09 Ab 18.05.
„Das machen alle so“: Die dunkle Seite der Altbausanierung

Wird Wohnen wirklich unbezahlbar?

Zeig mir, wie du wohnst, und ich sage dir, wer du bist: Der zum Klischee gewordene Spruch lässt sich auf fast alle Bereiche des täglichen Lebens anwenden, er macht auch vor der Literatur und dem Essen nicht halt, aber es gilt wohl für ihn das, was für so viele Klischees gilt: Er stimmt. Und zwar nicht nur in Bezug auf persönliche Geschmacksfragen wie die Veredelung von gemusterten Biedermeiersesseln durch kuschelige Schaffelle oder andere ästhetische Grausamkeiten, sondern ganz prinzipiell: Die Österreicher, das zeigt das Datenstück am Beginn unseres Projekts01, sind eine Nation der Mieter, nur in zwei anderen Ländern Europas gibt es weniger Wohnungseigentümer als in Österreich.

icon-bubble

Top Kommentar

Das erklärt übrigens zu einem nicht unwesentlichen Teil die von Thomas Piketty und anderen Ökonomen problematisierten Vermögensungleichheiten, aber das ist eine andere Geschichte. Die Geschichte spielt jedenfalls, wie in so vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens in Österreich, auch in der Entwicklung der Wohnungsmärkte eine wichtige Rolle. Ein Teil der Preissteigerungen auf den Mietmärkten, vor allem in Wien, hat damit zu tun, dass es für Altmietverhältnisse – Stichwort „Friedenszins“04 – so ausgeprägte Vergünstigungen gibt, dass die Vermietung von Altbauten in vielen Fällen kaum noch rentabel ist. Das erklärt einen kleinen Teil der Leerstände und einen größeren Teil der Mietpreissteigerungen im Bereich der Neubauten: Vermieter holen sich die nicht erzielbaren Renditen im Altbaubereich über höhere Mietpreise in Neubauten zurück.

icon-bubble

Top Kommentar

Um die Mieter nicht den Kräften des freien Mietmarkts zu überlassen, hat die öffentliche Hand in Österreich sehr früh eingegriffen. Der „Gemeindebau“02 ist vor allem im „roten Wien“ seit der Zwischenkriegszeit so etwas wie Teil der Identität der Stadt. Auch der genossenschaftliche Wohnbau darf sich als Teil des „sozialen Wohnbaus“ auf Unterstützung durch den Staat verlassen. Die Frage, ob der staatliche Eingriff in die Wohnungsmärkte tatsächlich den gewünschten Effekt hat, wie sozial also der soziale Wohnbau wirklich ist, ist seit langem fixer Bestandteil heftiger politisch-ideologischer Auseinandersetzungen. Unser Rechercheteam hat versucht, Grundlagen für eine Antwort auf der Basis von verfügbaren Fakten zu erarbeiten, die politische Bewertung ist wie immer den Leserinnen und Lesern vorbehalten.

icon-bubble

Top Kommentar

Das gilt auch für einen zweiten Aspekt, der in den politischen Kontroversen eine bestimmende Rolle spielt: ob die relativ engen gesetzlichen Regeln03, denen der Wohnungsmarkt im Bereich des Mietwesens unterliegt, leistbares Wohnen gewährleisten oder nicht doch eher verhindern. Denn dass leistbares Wohnen zum knappen Gut geworden ist, gehört inzwischen zum unhinterfragten Grundbestand des politischen Diskurses. Ist das wirklich so?08 Vor allem: Ist es überall so? Und wenn ja, warum?

Machen Sie sich selbst ein Bild. 

icon-bubble

Top Kommentar

Folgende Artikel gehören zum Projekt 030 Wohnen

030_01 Gelesen

Eine Datenreise durch die Nation der Mieter

Daten
030_01
17 min
23.04.2018

Wo sind die Mieten am höchsten, wo wird am meisten gebaut, sind Altmieter privilegierter? Ein Überblick in Grafiken.

030_02 Gelesen

Mietrecht, Mietzins, Markt: Willkommen im Urwald

030_02
13 min
24.04.2018

Wie viel Miete man wo und wofür bezahlt, ist nicht zuletzt eine Frage des jeweiligen Mietrechts. Eine schwierige Frage.

030_03 Gelesen

Sperrgeld und Friedenszins

030_03
4 min
25.04.2018

Im österreichischen Mietrecht gibt es noch heute Dinge, die man schon im 19. Jahrhundert für antiquiert hielt.

030_04 Gelesen

Der parteinützige Wohnbau

030_04
9 min
26.04.2018

Bis heute steckt ziemlich viel Politik im gemeinnützigen Wohnbau. Warum sich das nicht so schnell ändern wird.

030_05 Gelesen

Im Kontext: Zwischen Wohnungsnot und Leerstand

TV-Reportage
030_05
47 min
26.04.2018

„Im Kontext“ begibt sich auf die Suche nach leistbarem Wohnraum.

030_06 Gelesen

Studentenheime haben die höchsten Quadratmeterpreise

030_06
8 min
27.04.2018

Der Quadratmeterpreis in Studentenheimen ist bis zu viermal höher als in Wohnungen.

030_07 Gelesen

Der Flüchtling als Mieter

030_07
10 min
28.04.2018

Dass der Zustrom von Flüchtlingen nach 2015 für Veränderungen auf dem Wohnungsmarkt gesorgt hat und sorgen wird, scheint klar. Unklar bleibt zunächst, wie diese Veränderungen aussehen.

030_08 Gelesen

Wird Mieten wirklich teurer?

030_08
11 min
29.04.2018

Mieten wird teurer, sagt die Arbeiterkammer. Unsere Auswertung kann das nicht bestätigen.

Folgende Artikel werden in den kommenden Tagen veröffentlicht

030_09ab 18.05.

„Das machen alle so“: Die dunkle Seite der Altbausanierung

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren. Hier erfahren sie mehr über Datenschutz bei Addendum.

QVV Siegel

Zum Newsletter anmelden

Jede Woche informieren wir Sie über unser aktuelles Projekt mit tiefgründigen Recherchen.

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.