Die Addendum-Zeitung

Maske und Macht

Wir haben uns für den Schwerpunkt dieser Addendum-Ausgabe auf die Spur des Verkleidens gemacht, von den Anfängen bis in die Gegenwart, vom Fasching bis zum Militär. Dass der Mensch sich verkleidet, gehört zu seiner Geschichte von Anbeginn, es handelt sich, wie der Kulturwissenschaftler Thomas Macho sagt, um eine „anthropologische Konstante“, also ein auf immer neue Art sich wiederholendes Grundmuster menschlichen Verhaltens.

Gratis Probeexemplar

Sie wollen ein Probeexemplar der Addendum-Zeitung bestellen?

Dass der Mensch sich seit jeher vorstellen kann, auch ein anderer zu sein, und dass er dieser Vorstellung in Ritualen Ausdruck verleiht, hat vielfältige Auswirkungen: Es bestimmt seinen Umgang mit der Angst vor dem Tod, und es befähigt ihn zur Empathie, weil er sich tatsächlich in einen anderen Menschen hineinversetzen kann. Die Fotografien für die grafische Gestaltung des Schwerpunktthemas stammen von Robert Staudinger. Sie sind durch den angolanischen Künstler Edson Chagas inspiriert, der die „Bags“, die der Österreicher „Sackerl“ nennt, im Rahmen seines Projekts „Oikonomos“ verwendete. Es handelt sich um Selbstporträts, die zeigen sollen, wie sich die eigene Identität hinter den Symbolen des globalisierten Kapitalismus und des Secondhand- Konsumismus seiner Heimatstadt verbirgt.

Außerhalb des Schwerpunkts finden Sie eine ziemlich spektakuläre Geschichte über eine niederösterreichische Gemeinde, in welcher der Bürgermeister und sein Vorgänger mit Grundstücken, die gekauft, umgewidmet und weiterverkauft wurden, Millionen einnahmen. Außerdem haben wir erstmals zusammengefasst, wie es eigentlich mit den Geschichten, die wir in unseren ersten zehn Ausgaben publiziert haben, weitergegangen ist.

Spoiler: eher österreichisch, will heißen: Die Konsequenzen waren eher maßvoll.

Gedruckt auf Zeitungspapier, geheftet, vierfarbig und 80 Seiten stark geht die Addendum-Zeitung an ausgewählte Leser, allen voran an unsere Addendum-Mitglieder.

Mitglied werden

Hier können Sie Mitglied der Neigungsgruppe Addendum werden um die Addendum-Zeitung und andere Vorteile zu erhalten.

Das sind die Inhalte der zehnten Ausgabe:

Die Addendum-Zeitung wurde von Stefan Sagmeisters New Yorker Designbüro Sagmeister & Walsh gestaltet. Die Addendum-Zeitung erscheint zehnmal im Jahr und widmet sich jeweils einem großem Schwerpunktthema.

Design: Sagmeister & Walsh

Stefan Sagmeister, gebürtiger Vorarlberger und international preisgekrönter Designer, sieht in Printprodukten einen klaren Nutzen:

„Ich lese sehr viel sorgfältiger auf Print als im Web. Wenn das Texte sind, die etwas mehr in die Tiefe gehen, dann haben sie für mich als Leser im Print ihren richtigen Platz.“

Kostenloser Newsletter

Melden Sie sich auch zu unserem kostenlosen Newsletter an, um keine Neuigkeiten zu verpassen!

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.