Die Addendum-Zeitung

Gut, wahr: Schön

Mit dieser, der zehnten, Ausgabe der Addendum- Zeitung feiern wir ein kleines Jubiläum. Im Dezember 2018 ist die erste Ausgabe erschienen, und wir haben aus diesem Anlass Stefan Sagmeister, dessen Studio (Sagmeister & Walsh) seinerzeit das Grund-Design der Addendum- Zeitung entworfen hatte, gefragt, ob er sich an der inhaltlichen Gestaltung der Jubiläums-Ausgabe beteiligen will. Er wollte.

Wir haben die Dinge diskutiert, die er schon in einem Buch und in der Ausstellung erörtert hatte, die zuletzt auch im Wiener Museum für Angewandte Kunst (MAK) zu sehen war. Und wir haben versucht, einige neue Aspekte zu streifen. Die Schönheit der Gesetze zum Beispiel, die in Österreich ein Thema ist, seit der Bundespräsident während der politischen Krise, von der das Jahr 2019 geprägt war, die „Schönheit der österreichischen Bundesverfassung“ gelobt hat. Oder aber auch mit der Frage,warum die Vertreter der Nachhaltigkeit nicht stärker auf die Schönheit setzen. Warum muss Nachhaltigkeit immer so eine grindige Note haben und schlecht nach Verzicht riechen?

Wir waren uns sehr schnell einig, dass wir uns mit der Bitte, die einzelnen Beiträge des Schwerpunktthemas künstlerisch miteinander zu verbinden, an Esther Stocker wenden wollten. Wunderbarerweise hat sie schnell zugestimmt und lässt uns mit ihren Interventionen sehr unmittelbar spüren, wie sehr Schönheit mit dem Wechselspiel zwischen klaren Strukturen und der Bereitschaft zu tun hat, sie zu brechen, willentlich, aber nicht willkürlich.

Außerhalb des Schwerpunktthemas bieten wir uns diesmal eine einzige, dafür sehr ausführliche Geschichte an. Mein Kollege Christoph Lehermayr hat im Zuge seiner Recherchen zur österreichischen Holzindustrie herausgefunden, dass ein Gutteil des Eichenparketts der österreichischen Marktführer nicht aus heimischer Produktion stammt, sondern aus der Ukraine. Und zwar mit einiger Wahrscheinlichkeit aus illegalen Quellen, die von der gerne angepriesenen Nachhaltigkeits-Romantik der Hersteller sehr weit entfernt sind.

Gedruckt auf Zeitungspapier, geheftet, vierfarbig und 80 Seiten stark geht die Addendum-Zeitung an ausgewählte Leser, allen voran an unsere Addendum-Mitglieder.

Mitglied werden

Hier können Sie Mitglied der Neigungsgruppe Addendum werden um die Addendum-Zeitung und andere Vorteile zu erhalten.

Das sind die Inhalte der zehnten Ausgabe:

Die Addendum-Zeitung wurde von Stefan Sagmeisters New Yorker Designbüro Sagmeister & Walsh gestaltet. Die Addendum-Zeitung erscheint zehnmal im Jahr und widmet sich jeweils einem großem Schwerpunktthema.

Design: Sagmeister & Walsh

Stefan Sagmeister, gebürtiger Vorarlberger und international preisgekrönter Designer, sieht in Printprodukten einen klaren Nutzen:

„Ich lese sehr viel sorgfältiger auf Print als im Web. Wenn das Texte sind, die etwas mehr in die Tiefe gehen, dann haben sie für mich als Leser im Print ihren richtigen Platz.“

Kostenloser Newsletter

Melden Sie sich auch zu unserem kostenlosen Newsletter an, um keine Neuigkeiten zu verpassen!

Zum Newsletter angemeldet

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung in Ihrer Mailbox.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Addendum ist nicht werbefinanziert und nutzt Cookies, um mehr über das Nutzerverhalten zu erfahren und so das Angebot zu verbessern.
Hier erfahren Sie mehr über Cookies und Datenschutz bei Addendum.